Altstadt: Erneut zwei Einbrüche

Gleich zwei Geschäfte wurden in der Nacht auf gestern von Dieben heimgesucht. Obwohl sie dabei ertappt wurden, fehlt von den Tätern jede Spur.

Drucken
Teilen
Debe drangen in der Nacht auf Mittwoch ins Geschäft Bijou les Boutiques ein. (Bild: Nadja Schärli/Neue LZ)

Debe drangen in der Nacht auf Mittwoch ins Geschäft Bijou les Boutiques ein. (Bild: Nadja Schärli/Neue LZ)

Die Einbruchserie in der Altstadt reisst nicht ab. Nachdem in den vergangenen Wochen die Geschäfte Max Mara und Vivace ausgeraubt wurden, hat es in der Nacht auf gestern das Geschäft Bijou les Boutiques an der Kapellgasse und das Modehaus Esprit beim Kornmarkt getroffen. Die Luzerner Polizei bestätigt die nächtlichen Einbrüche und erklärt, dass die Ermittlungen nach der Täterschaft laufen. Im Vergleich zu den früheren Fällen sind die betroffenen Geschäfte dieses Mal glimpflich davongekommen. Ausser sehr geringen Mengen an Bargeld und einer kaputten Tür ist in der Boutique Bijou kein Schaden entstanden, erklärt eine Mitarbeiterin auf Anfrage.

Auf frischer Tat ertappt

Gleiches gilt für das Modehaus Esprit. Im Gegensatz zur Boutique Bijou wurden die Täter beim Esprit auf frischer Tat ertappt. Laut Polizeisprecher Simon Kopp sind die Einbrecher kurz nach 22 Uhr von Passanten gesichtet worden und anschliessend zu Fuss und ohne Diebesgut «in alle Richtungen» geflüchtet. «Wir haben versucht, mit dem Polizeihund und zugezogenen Patrouillen den Spuren der beiden Täter zu folgen», so Kopp - jedoch ohne Erfolg.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung.