Altwis: Zwei Autofahrer bei Frontalkollision erheblich verletzt

Bei einer Frontalkollision zweier Autos auf der Hauptstrasse in Altwis haben sich beide Fahrzeuglenker erhebliche Verletzungen zugezogen. Die Hauptstrasse musste rund drei Stunden gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Die beiden Unfallautos.

Die beiden Unfallautos.

Bild: Luzerner Polizei (Altwis, 25. Juni 2020)

(zim) Am Donnerstag fuhr ein Autolenker um zirka 22.10 Uhr auf der Hauptstrasse von Aesch Richtung Altwis. Auf der Höhe der Liegenschaft Hauptstrasse 32 kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilt.

Beide Autofahrer wurden beim Unfall erheblich verletzt. Einer wurde durch einen Rettungshelikopter der Rega, der andere mit einer Ambulanz vom Rettungsdienst 144 ins Spital gebracht. Beim Unfall entstand gemäss Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 15'000 Franken.

Ein schwer beschädigtes Unfallauto.

Ein schwer beschädigtes Unfallauto.

Bild: Luzerner Polizei (Altwis, 25. Juni 2020)

Die Fahrbahn musste wegen ausgelaufenen Flüssigkeiten durch eine Putzmaschine gereinigt werden. Die Hauptstrasse zwischen Altwis und Aesch musste für rund drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit örtlich umgeleitet.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Hochdorf, Hitzkirch Plus und die Regiowehr Aesch.

Ein schwer beschädigtes Unfallauto.

Ein schwer beschädigtes Unfallauto.

Bild: Luzerner Polizei (Altwis, 25. Juni 2020)
Weitere Polizeimeldungen der letzten Tage