Alzheimervereinigung wird professionalisiert

Die Schweizerische Alzheimervereinigung Luzern hat in der Person von Sandra Baumeler seit Anfang Jahr eine Geschäftsleiterin. Sie wird die Geschäftsstelle der Vereinigung aufbauen.

Drucken
Teilen

Die Luzerner Sektion der Schweizerischen Alzheimervereinigung setzt sich auf verschiedenen Ebenen für demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen ein. Der Vorstand hat per 1. Januar 2011 die 44-jährige Luzernerin Sandra Baumeler als Geschäftsleiterin eingesetzt, wie die Vereinigung am Montag mitteilte. Die selbständige Journalistin und Kommunikationsfachfrau werde im Mandatsverhältnis die Geschäftsstelle aufbauen; vorerst mit einem Pensum von maximal 30 Prozent.

Weil stetig mehr Menschen von einer demenziellen Erkrankung betroffen seien - im Kanton Luzern sind es derzeit rund 4500 -, würden die Anforderungen für die Schweizerische Alzheimervereinigung Luzern immer grösser. «Wir haben zum Ziel, unsere Angebote noch bekannter zu machen und auszubauen», sagt Präsidentin Bernadette Schaller-Kurmann.

pd/bep