Am Bahnhof entsteht eine neue Velostation

Beim Bahnhof Luzern entsteht eine neue Velostation mit über 1100 Plätzen. Diese ersetzt das bestehende Provisorium mit den zirka 350 Abstellplätzen.

Drucken
Teilen
Die neue Velostation am Bahnhof Luzern aus der Vogelperspektive. (Bild: Visualisierung PD)

Die neue Velostation am Bahnhof Luzern aus der Vogelperspektive. (Bild: Visualisierung PD)

Das Provisorium wird ab Mitte August ersetzt, wie die Stadt Luzern in einem Communiqué schreibt. Grund dafür sind Umbauarbeiten der SBB und das knappe Angebot an Veloparkplätzen in der Nähe des Bahnhofs. Die neue Velostation entsteht auf dem ehemaligen Postbetriebsgeleisen hinter der Universität.

Ein Überblick über die neue Velostation. (Bild: Visualisierung PD)

Ein Überblick über die neue Velostation. (Bild: Visualisierung PD)

Tiebau- und Baumeisterarbeiten werden von mitte August bis Dezember ausgeführt. Nach einer Winterpause wird die Velostation montiert. Im April 2013 sollte die neue Velostation geöffnet werden. Das Provisorium bleibt während den ganzen Bauarbeiten in Betrieb.

Parlament bewilligte Kredit von 2,8 Millionen Franken

Das Parlament bewilligte für die neue Velostation einen Kredit von 2,8 Millionen Franken. Dieser wird finanziert durch eine Entnahme aus der Spezialfinanzierung Parkraum. Die jährlichen Betriebskosten betragen 22’000 Franken.

Visualisierung des «Schalters». (Bild: pd)
5 Bilder
Visualisierung der Station aus der Vogelperspektive. (Bild: pd)
Visualisierung der Station aus der Vogelperspektive. (Bild: pd)
Visualisierung des Blicks in die Station. (Bild: pd)
Die Zufahrt zur Station neben dem Universitätsgebäude. (Bild: pd)

Visualisierung des «Schalters». (Bild: pd)

Die neue Station übernimmt das Betriebskonzept der bisherigen Velostation. Jahres- und Monatskunden können die Station täglich während 24 Stunden benutzen. Für die Tagesbesuchenden steht die Station von 6 bis 22 Uhr zur Verfügung. Die Caritas Luzern betreut die Velostation, wie auch den Veloordnungsdienst im Auftrag der Stadt Luzern als Sozialfirma.

pd/ks