Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Am Steuer eingeschlafen – massive Kollision

In Ballwil ist ein Lenker am Steuer eingeschlafen und dabei verunfallt. Der 27-Jährige wurde mittelschwer verletzt – der Sachschaden beläuft sich auf 7000 Franken.
Der 27-jährige Lenker schlief am Steuer ein und kollidierte sowohl mit einer Werbetafel als auch mit einem Betonsockel einer Hochspannungsleitung. (Bild: Luzerner Polizei)

Der 27-jährige Lenker schlief am Steuer ein und kollidierte sowohl mit einer Werbetafel als auch mit einem Betonsockel einer Hochspannungsleitung. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Samstag, um 6 Uhr, fuhr ein Autolenker auf der Nebenstrasse von Inwil in Richtung Ballwil. Vor einer langgezogenen Doppelkurve Höhe Ober Utige nickte der 27-Jährige am Steuer des Autos ein, wie die Luzerner Polizei mitteilte. In der Folge geriet das Auto beim Kurvenbeginn von der Strasse und fuhr anschliessend ins rechtsseitige Wiesland. Dort stiess das Auto zuerst frontal gegen eine Werbetafel und nach 14 Metern schliesslich heftig gegen den Betonsockel einer Hochspannungsleitung.

Der Lenker zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste ins Kantonsspital Luzern gebracht werden. Das Auto erlitt Totalschaden. Die Gesamtschadensumme beläuft sich auf 7000 Franken.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.