Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Interview

Amag zur Schliessung des Autocenters in Beromünster: «Zu viele Partner einer Marke sind nicht sinnvoll»

Amag Retail eröffnet im ehemaligen Autocenter in Beromünster eine Garage. 16 Mitarbeiter kümmern sich ab März um mehrere Automarken. Neuwagen gibt es aber nur von einer Marke.
Roger Rüegger

In der Werkstatt des Autocenters Lustenberger in Beromünster, das Ende 2018 den Betrieb einstellte, wird bald wieder gearbeitet. Die Amag Retail führt ab März den Standort als Filialbetrieb von Sursee unter der Gesamtleitung von Beat Burkard. Benno Brunner, Mitglied der Geschäftsleitung Amag Retail sagt, warum wieder eine Garage geführt wird.

Benno Brunner. (Bild: PD)

Benno Brunner. (Bild: PD)

Benno Brunner, die Amag wird das ehemalige Autocenter Lustenberger ab März als Filialbetrieb von Sursee führen. Welchen Service bietet der neue Betrieb?

Die Amag Beromünster wird als Seat Handelsstützpunkt und Seat- und Audi-Servicestützpunkt der beiden Marken durchführen. Aber es werden ausschliesslich Seat-Neuwagen verkauft. Zudem werden wir Occasionen aller Marken anbieten.

Warum wurden allen Service- und Handelspartnern per 31. März 2020 die Verträge gekündigt. Entspricht es Ihrer Unternehmenskultur, Betriebe wie das Autocenter Lustenberger auszubooten?

Nein, das ist nicht so. Der VW-Konzern hat neue Verträge für ganz Europa erstellt. Die Amag Import AG hatte den Auftrag, sämtlichen Vertragspartnern zu kündigen und neue Verträge abzuschliessen. Meine Kollegen der Amag Import AG hatten dabei wenig Spielraum und mussten sich in einem engen Korsett bewegen.

Was ist der Grund?

Der Markt in dieser Branche wird sich im Laufe der nächsten zehn Jahre stark verändern. Mit der Digitalisierung und den CO2-Auflagen der EU werden immer mehr Elektroautos auf den Markt kommen. Das geht mit enormen finanziellen Herausforderungen einher mit gleichzeitig geringeren Erträgen – auch im Werkstattbereich– die kleinere Betriebe nicht stemmen können. Es ist auch die Aufgabe eines Importeurs, Garagisten vor Investitionen zu schützen, die sich auf Dauer nicht rechnen würden.

Waren viele Garagen in der Schweiz davon betroffen?

Das waren rund 500. Darunter sind auch die 80 eigenen Garagen von Amag.

Die Amag Import AG bot dem Autocenter Lustenberger in Beromünster einen Servicepartner-Vertrag für die Marke Audi an. Warum werden nun ein Seat-Handelsstützpunkt und ein Audi-Servicestützpunkt eröffnet?

Weil für Stefan Lustenberger ein Markenwechsel keine Option war. Um zu vermeiden, dass dieses Autohaus aus dem Ort verschwindet, habe ich mit der Amag Retail die Immobilie langfristig gemietet.

Wie viele Arbeitsplätze bieten sie in Beromünster an?

Wir starten mit 16 Mitarbeitern. Ziel ist es, mittelfristig 25 Mitarbeiter und drei Lehrlinge zu beschäftigen.

Werden auch Mitarbeiter von Lustenberger übernommen?

Alle Mitarbeiter von Stefan Lustenberger haben eine Offerte erhalten. Im neuen Betrieb wird ein Drittel der alten Belegschaft eine Anstellung finden. Es haben bereits alle ehemaligen Lustenberger-Mitarbeiter Stellen gefunden.

Fahrzeuge der Marke VW werden in Beromünster allerdings nicht mehr angeboten. In einer Medienmitteilung der Amag heisst es: «Dank der Nähe zur Amag Sursee in Oberkirch können die VW-Kunden von vielen Synergien und weiterhin von vielen Dienstleistungen in Beromünster profitieren.» Ein Widerspruch. Wovon genau sollen Kunden in Beromünster profitieren können?

Wir unterstützen unsere Kunden gerne, indem wir sie nach Oberkirch begleiten, wo sie von VW-Beratern betreut werden. Das Fahrzeug werden sie dort beziehen müssen.

Warum?

Zu viele Partner einer Marke in einer Region sind nicht sinnvoll. Wir alle brauchen ein vernünftiges Vertreternetz, damit alle Partner wirtschaftlich agiert können. Mit Garagen in Gontenschwil, Triengen, Baldegg und Sursee ist das Angebot für VW in der unmittelbaren Region ausreichend.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.