AMTSVORMUNDSCHAFT: «Viele Eltern sind überfordert»

Chaos in den Familien: Das ist ein Grund, weshalb immer mehr Kinder von Amtsvormundschaften betreut werden. Die Behörden brauchen mehr Personal.

Drucken
Teilen
Immer mehr Jugendliche werden von den Behörden betreut. (Bild Getty)

Immer mehr Jugendliche werden von den Behörden betreut. (Bild Getty)

Wurden im Kanton Luzern 1998 noch knapp 1000 Kinder und Jugendliche von den Vormundschaftsbehörden betreut werden, warens im vergangenen Jahr rund 1900 Der starke Anstieg in Luzern stellt keinen Sonderfall dar. Auch gesamtschweizerisch hat sich die Situation in den vergangenen Jahren stark verändert.

Charly Pichler leitet die Amtsvormundschaft Luzern Land. Kommt er auf die Gründe des massiven Anstiegs zu sprechen, sieht er das Problem auch bei den Eltern. «Viele sind mit der Erziehung überfordert. Sie schaffen es nicht mehr, den Kindern Grenzen zu setzen.»

Über mangelnde Arbeit kann sich auch Ralph Schaffner, Leiter des Vormundschafts-Sekretariates in Kriens, nicht beklagen. Er sagt: «Im Vergleich zu früher gelangen Lehrpersonen bei auffälligen Schülern schneller an uns.»

Thomas Heer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».