Andreas Gabalier singt an der Luzerner Kantonsgrenze «a Liad für Di»

Der Volks-Rock ’n’ Roller spielt auf seiner Tour in Huttwil. Früher waren die Konzerte lange im Voraus ausverkauft – jetzt hat’s noch Plätze.

Roger Rüegger
Drucken
Teilen
Andreas Gabalier, hier am Konzert im KKL, spielt am 14. August in Huttwil. (Bild: Nadia Schärli)

Andreas Gabalier, hier am Konzert im KKL, spielt am 14. August in Huttwil. (Bild: Nadia Schärli)

So richtig lässt sich der Mann mit der weissrot karierten Sonnenbrille musikalisch nicht einordnen. Aber das ist auch Wurst. Andreas Gabalier zieht. Mit einem Mischmasch aus Volksmusik, Schlager, Pop und Rock ’n’ Roll kommt der Steirer bei den Fans an. Vielleicht auch, weil der Dresscode bei seinen Konzerten gegeben ist: Dirndl, Lederhose und ein kariertes Oberteil sind die bevorzugten Kleidungsstücke seines Publikums. Macht Sinn, Motto-Partys und Kostümbälle sind beliebt. Wer übrigens auf sicher gehen will, bedient sich bei Gabaliers eigener Trachten-Kollektion.

Nur die Kostümierung macht es aber dann doch nicht aus. Denn der 34 Jahre junge Musiker mit der Ziehharmonika gibt mit seiner Kapelle inzwischen seit zehn Jahren auf den Bühnen im deutschsprachigen Raum den Ton an. Die Jubiläumstour 2019 führt ihn auch in die Schweiz: Am 14. August spielt er ein Open-Air-Konzert beim Sportzentrum Campus in Huttwil im Kanton Bern.

Huttwil ist bereit für 20'000 Musikfans

Der Anlass ist zwischen dem «Heitere Open Air» in Zofingen und dem «Openair Gampel» terminiert. Das passt laut dem Veranstalter Stargarage aus Olten perfekt in die Agenda. «Das Datum ist bewusst an einem Wochentag gewählt. An jedem Wochenende im Sommer finden schweizweit diverse Events statt. Also haben wir das Konzert auf Mittwoch, den 14. August festgelegt. Das ist der Tag vor Maria Himmelfahrt. Das Publikum aus katholischen Kantonen hat am nachfolgenden Feiertag frei», sagt Markus Zurbuchen, Marketingleiter bei Stargarage.

Das Open-Air-Gelände bei der Eishalle in Huttwil fasst rund 20'000 Fans. «In der Schweiz ist diese Zahl realistisch für ein Gabalier-Konzert. In Deutschland besuchen seine Shows doppelt so viele Leute und mehr», sagt Zurbuchen. Recht hat er. Im Münchner Olympiastadion spielte der «Mountain Man» bereits mehrere Male vor über 70'000 Fans und am Hockenheimring wohnten dem Österreicher im September des letzten Jahres sogar 80'000 Leute bei.

Vorverkauf läuft nicht mehr so wie früher

«Die Konzerte des sympathischen Österreichers sind meist lange im Voraus ausverkauft und begeistern die Fans ungebrochen», lautet eine Passage des Pressetextes für die laufende Tournee. Das deckt sich nicht ganz mit den aktuellen Verkaufszahlen. In Huttwil sind zwei Wochen vor dem Anlass noch ein paar tausend Tickets erhältlich. Markus Zurbuchen bestätigt dies und bemerkt: «Der Markt ist in dieser Sparte derzeit gesättigt. Das ist nicht von der Hand zu weisen. Früher waren Tickets für Konzerte dieser Grösse tatsächlich innert kürzester Zeit weg. Heute ist es nicht mehr so einfach, abgesehen von Rammstein, die haben die Tickets für die beiden Konzerte im nächsten Jahr auch sehr schnell verkauft.»

Immerhin konnten für Andreas Gabaliers Huttwil-Konzert bisher 75 Prozent der Karten abgesetzt werden. Die meisten Fans reisen laut Zurbuchen aus dem Kantonen Bern an. Ausserdem sind auch die katholischen Kantone Luzern und Solothurn sehr gut vertreten. Zurbuchen ist zuversichtlich, dass sich bis Mitte August noch zahlreiche Fans für einen Besuch entscheiden werden. Erfahrungsgemäss entscheiden sich viele Leute kurzfristig für einen Konzertbesuch. Vorbands sind About Kings, Stubete Gäng, Johanns Erben sowie Wolfgang Frank & Band. Nach den Konzerten findet eine After-Hour-Party bis 3 Uhr statt.

Hinweis: Andreas Gabalier spielt am 14. August in Huttwil. Tickets gibt es beim LZ Corner, Maihofstrasse 76, 6006 Luzern, 041 429 53 55, lzcorner@lzmedien.ch oder an jeder offiziellen Vorverkaufsstelle.