ANFRAGE: Neuer Vorstoss zu Neonazi-Treffen

Drucken
Teilen

Unter dem Vorwand, ein Geburtstagsfest zu feiern, hat die Pnos kürzlich einen Partyraum in Willisau gemietet – und ein Konzert mit rechtsextremen Acts veranstaltet («Zentralschweiz am Sonntag» vom 15. Januar). Der Neonazi-Anlass hat Kantonsrat Daniel Piazza (CVP, Malters) zu einer Anfrage bewogen. Vorfälle wie dieser würden zeigen, «dass das links- wie auch das rechtsradikale Gedankengut nicht nur in den umliegenden Ländern sehr verbreitet sei, sondern auch in der Schweiz viele Anhänger habe».

Piazza will vom Luzerner Regierungsrat unter anderem wissen, welche Vorkehrungen getroffen werden, um die Durchführung von Anlässen mit extremistischem Hintergrund zu verhindern. Er fragt weiter, ob extremistische Kreise im Kanton Luzern unter Beobachtung stehen und wie sich die überkantonale Zusammenarbeit bei solchen Ereignissen gestaltet.

red