Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Anlehnung an Bern

Die Dullikergespräche finden seit Ende 2008 zweimal jährlich im Dulliker-Saal an der Bahnhofstrasse 18 in Luzern statt. Also in jenem Haus, wo das Bildungs- und Kulturdepartement seine Büros hat. Der Name geht auf Ulrich Dulliker (1522–1559) zurück, der unter anderem Grossrat, Schultheiss und Säckelmeister der Stadt Luzern war. Es ist davon auszugehen, dass Dulliker in diesem Gebäude wohnte. Der Name Dullikergespräch lehnt sich an die Von-Wattenwyl-Gespräche zwischen dem Bundesrat und den Regierungsparteien an. (nus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.