Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wetterumbruch sorgt für Ansturm auf Winterreifen – nur wenige steigen auf ÖV um

Wenn die kalte Jahreszeit abrupt anbricht, arbeiten Garagisten unter Hochdruck - alle wollen umgehend Winterpneus. Auf die Nachfrage bei Bahn- und Busunternehmen hat der Winteranfang hingegen wenig Auswirkungen.
Sandra Peter
Sommer- oder Winterreifen? Viele Autofahrer wechseln erst, wenn es kaum mehr anders geht. (Bild: Roger Grütter)

Sommer- oder Winterreifen? Viele Autofahrer wechseln erst, wenn es kaum mehr anders geht. (Bild: Roger Grütter)

Zeitweise herrschten im Oktober noch bis zu 25 Grad, dann sank die Schneefallgrenze innert kurzer Zeit auf 500 Meter. Der schnelle Jahreszeitenwechsel stellt Garagisten und Automechaniker vor eine Herausforderung. «Die Nachfrage nach Winterpneus und Reifenwechsel explodiert gerade. Vor zwei Wochen wurde man noch ausgelacht, wenn man von einem Reifenwechsel sprach, nun wollen alle einen», sagt Rolf Hälg, Geschäftsführer der Pneu Egger AG in Sursee.

«Sehr viele Kunden planen kurzfristig. Wir haben Aushilfsmitarbeiter eingestellt, um die Nachfrage zu bewältigen.» Bei Winteranbruch werde jeweils ein Grossteil des Jahresumsatzes erzielt, erklärt er. Bei der Garage in Sursee vereinbart der Kunde einen fixen Termin für den Reifenwechsel. Dieser ist gemäss Hälg gefragt: «Bis auf wenige Ausnahmen sind wir bereits die ganze nächste Woche ausgebucht.»

Kaum Anstieg bei Verkauf der ÖV-Abos

Weniger grossen Einfluss hat der Jahreszeitenwechsel auf die Nachfrage nach Bus- oder Bahnabonnements. «Im Winterhalbjahr verkaufen wir etwas mehr Monatsabonnements als im Sommerhalbjahr, aber die Differenz ist nicht so riesig. Es gibt sicherlich Fahrgäste, die in der kälteren Jahreszeit vom Velo auf den Bus umsteigen, aber die Fahrgastzahlen steigen im Winter nicht extrem», sagt etwa Christian Bertschi, Mediensprecher der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL). Viel grösser sei beispielsweise der Unterschied zwischen Ferien- und Schulzeit. «Während der Schulferien sind weniger Fahrgäste unterwegs». Dann würden die Pendler und Schüler fehlen, so Bertschi. Am meisten Jahresabos verkaufen die VBL denn auch im August, wenn Schulbeginn ist.

Ähnlich sieht es bei der Zentralbahn aus. Auch das Bahnunternehmen verkauft die meisten Jahres- oder Monatsabonnements im August, wenn Schüler und Lehrlinge ihre Ausbildungen starten, sagt Mediensprecher Thomas Keiser. Tägliche Schwankungen seien jedoch möglich: «Jetzt hätten vermutlich noch wenige Autofahrer die Winterpneus montiert. Wenn unerwartet Schnee bis ins Tal fällt, steigen Autofahrer, die noch die Sommerpneus drauf haben, kurzfristig auf den Zug um. An jenen Tagen sind die Züge voller.»

Touristen verzeichne die Zentralbahn das ganze Jahr über viele, so Keiser. «Sobald die Skigebiete öffnen, zeigt sich dies aber in den Passagierzahlen. Dann befördern wir mehr Wintersportler.»

Winterabo-Vorverkauf ist stabil

Der vorwiegend warme und sonnige Oktober hatte bei den Titlis Bergbahnen bisher positive Auswirkungen. «Wir haben auch dank des Wetters einen starken Herbst verzeichnet», sagt Marketingleiter Peter Reinle. Dass erst in den letzten Tagen Schnee gefallen ist, hatte auf den Vorverkauf der Winterabos keinen Einfluss. «Der Saisonkarten-Vorverkauf ist stabil. Wenn es nicht schneit, gehen unsere Gäste halt Biken statt Skifahren», erklärt Reinle. Die Saisonkarten machen gemäss Reinle rund 15 Prozent des gesamten Winterumsatzes aus. Der Skibetrieb startet an diesem Wochenende: Am 3. und 4. November sind die Anlagen und Pisten auf dem Gletscher erstmals wieder geöffnet. Bereits am 2. November öffnet das Skigebiet Andermatt-Sedrun die ersten Pisten und Anlagen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.