Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Anwohner vereiteln Einbruchsversuch in Luzern – eine Frau auf der Flucht

Im Luzerner Schönbühlquartier vereitelten Anwohner am Dienstag einen Einbruchsversuch. Zwei der drei mutmasslichen Täterinnen konnten festgenommen werden, eine dritte Person ist noch auf der Flucht.

Am Dienstagmittag entdeckten im Luzerner Schönbühlquartier Anwohner kurz vor Mittag drei weibliche Personen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Diese wollten mutmasslich einen Einbruch verüben. Beim Einbruchsversuch wurde die Eingangstüre zur Liegenschaft mit Werkzeugen aufgewuchtet. Gemäss Luzerner Polizei blieb es bei einer Wohnung beim Versuch, die Wohnungstüre aufzubrechen.

Durch das Auftauchen der Anwohner ergriffen die drei Frauen die Flucht. Zwei von ihnen konnten durch die Anwohner bis zum Eintreffen der ausgerückten Patrouillen der Luzerner Polizei festgehalten werden. Die beiden Frauen wurden festgenommen.

Bei einer Leibesvisitation kam diverses Einbruchwerkzeug zum Vorschein. Bei den beiden mutmasslichen Täterinnen handelt es sich um eine 36-Jährige aus der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien sowie um eine 24-Jährige aus Rumänien.

Der dritten mutmasslichen Täterin gelang die Flucht. Obwohl mehrere involvierte Patrouillen gemeinsam mit einem Diensthund die Verfolgung aufnahmen, konnte die flüchtende Person nicht aufgehalten werden. Die unbekannte Frau ist zirka 25-jährig, hat schwarze Haare, trägt ein Kopftuch sowie dunkle Kleider.

Hinweise zum Aufenthalt der gesuchten Person können der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 gemeldet werden. (pd/zfo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.