Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Rezept

Apfelwähe

Rezept für ein Blech von zirka 30 cm Ø
Susanne Balli

Zutaten

Teig

  • 150 g Ruchmehl
  • 100 g Vollkornmehl
  • 80 g Butter
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 dl Wasser
  • 1 El Essig

Belag

  • 5 EL gemahlene Haselnüsse
  • 4-5 Äpfel Sorte Braeburn
  • 1-2 EL Zucker (nach Belieben)

Guss

  • 1 Ei, verquirlt
  • 1 EL Weissmehl
  • 1 EL Hartweizengriess
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 1 dl Rahm
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

Für den Teig Mehle und Butter in einer grossen Schüssel zwischen den Fingern verreiben, bis feine Brösmeli entstehen. Salz zufügen und vermischen. Wasser und Essig in Messbecher vermengen und dazufügen. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig in eine Glättfolie wickeln und im Kühlschrank eine Stunde kühlen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Teig auf einer bemehlten Fläche rund auswallen und Kuchenblech damit belegen. Teig mit Gabel regelmässig einstechen. Haselnüsse auf Teigboden verteilen. Äpfel schälen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Apfelhälften in mehrere schmale Schnitze schneiden und den Teig damit ziegelartig von aussen nach innen belegen. Nach Belieben etwas Zucker über die Äpfel streuen. Wähe im Ofen 10 Minuten backen. Währenddessen alle Zutaten für den Guss in einem Messbecher gut mit dem Schwingbesen vermischen. Guss über die vorgebackene Wähe giessen und im Ofen nochmals zirka 15 Minuten backen.

An dieser Stelle erscheinen regelmässig Rezepte auf Basis regionaler und saisonaler Zutaten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.