Arabische Comics am Fumetto in Luzern

Fumetto, das internationale Comix-Festival Luzern, stellt 2013 in seinen elf Hauptausstellungen historische Umbrüche und stilbildende Szenen ins Zentrum. So zeigt "al-Comix al-Arabi", wie die arabische Independent Szene mit den Umwälzungen in ihrer Heimat umgeht.

Drucken
Teilen
Ein Fumetto-Besucher in einem Ausstellungsraum des Festivals (Bild: Keystone)

Ein Fumetto-Besucher in einem Ausstellungsraum des Festivals (Bild: Keystone)

Luzern. Ein weiterer Schwerpunkt ist gemäss einer Mitteilung vom Dienstag die Ausstellung "Robert Crumb & The Underground". Diese Schau zeigt, wie in den 60er- und 70er-Jahren eine Gruppe von Künstlern sich vom kommerziellen Comic lösten und mit dem Anspruch auf künstlerische Freiheit den alternativen "Comix" schufen. Zu sehen sind hier unter anderem Originale von Robert Crumb.

In einer Einzelausstellung vorgestellt wird der belgische Künstler Olivier Schrauwen. Artist-in-Residence ist der Genfer Exem. Das Wettbewerbsthema ist die Gerechtigkeit. Die 22. Ausgabe von Fumetto findet vom 16. bis 24. März 2013 statt. (sda)