ARCHÄOLOGIE: Römischer Friedhof in Sursee entdeckt

Bei archäologischen Vorabklärungen kam in der Stadt Sursee LU in den vergangenen Tagen ein bislang unbekannter römischer Friedhof zum Vorschein. Die freigelegten Gräber in der Altstadt beim Vierherrenplatz datieren vom 2. Jahrhundert nach Christus.

Drucken
Teilen
Der römische Friedhof in Sursee. (Bild: Keystone)

Der römische Friedhof in Sursee. (Bild: Keystone)

Bis jetzt seien auf dem Friedhof zehn römische Brand- und Urnengräber gefunden worden. Diese seien mit qualitätsvollen Beigaben ausgestattet, teilte die Kantonsarchäologie Luzern am Donnerstag mit.

Als herausragende Entdeckung gelte ein auf einer Scherbe eingeritzter Name. Dies sei die älteste namentliche Nennung eines Surseer Bürgers, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bereits länger bekannt waren römerzeitliche Gräberfelder ebenfalls in Sursee beim Hofstetterfeld. Weitere Ergebnisse und Bilder der jüngsten Grabung sowie den Namen des römischen Bürgers will die Luzerner Kantonsarchäologie am 14. August bekannt geben.

sda