Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ARCHITEKTURWETTBEWERB: Welcher der drei Neubau-Vorschläge soll am Kapellplatz realisiert werden?

Sieben Architektenbüros waren zum Projektwettbewerb geladen. Sie sollten einen Neubau des Warenhauses an der Kapellgasse 4 realisieren. Hier sind nun die drei Favoriten zu sehen. Wir sind gespannt zu erfahren, welches Projekt Sie am meisten anspricht.
Die drei von der Jury prämierten Bauten. Gross sehen Sie das Siegerprojekt «Nocturne», rechts oben das Projekt «Wo ist Walter» und rechts unten dann das drittrangierte Projekt «Alla cappella» (Bild: Visualisierungen/Pd)

Die drei von der Jury prämierten Bauten. Gross sehen Sie das Siegerprojekt «Nocturne», rechts oben das Projekt «Wo ist Walter» und rechts unten dann das drittrangierte Projekt «Alla cappella» (Bild: Visualisierungen/Pd)

Hier finden Sie ein Video vom Gebäudeeigentümer Newport mit einem Gebäudevorschlag, der nicht identisch ist mit dem Wettbewerbs-Siegerprojekt.

rag

Das erstrangierte Projekt «Nocturne» der Zürcher Architekten Joos & Mathys. (Bild: visualisierung/pd)

Das erstrangierte Projekt «Nocturne» der Zürcher Architekten Joos & Mathys. (Bild: visualisierung/pd)

Das zweitrangierte Projekt «Wo ist Walter» der Basler Buol & Zünd Architekten. (Bild: visualisierung/pd)

Das zweitrangierte Projekt «Wo ist Walter» der Basler Buol & Zünd Architekten. (Bild: visualisierung/pd)

Das drittrangierten Projekt «alla cappella» von den Meletta Strebel Architekten Luzern. (Bild: visualisierung/pd)

Das drittrangierten Projekt «alla cappella» von den Meletta Strebel Architekten Luzern. (Bild: visualisierung/pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.