ARMEE-UNGLÜCK: Vermisster Rekrut stammt aus Malters

Der Rekrut, der seit letzten Dienstag nach einem Unglück in der Aare vermisst wird, stammt aus Malters. Das berichtet der «Blick» in seiner Ausgabe vom Samstag.

Drucken
Teilen
Rettungskräfte suchen in der Aare nach dem Vermissten. (Bild EQ)

Rettungskräfte suchen in der Aare nach dem Vermissten. (Bild EQ)

Nach Angaben des Blattes handelt es sich um einen Bauernsohn. Der 21-Jährige soll zusammen mit zwei Kollegen ohne Erlaubnis und ohne Schwimmweste in der Aare geschwommen haben und von der Strömung erfasst worden sein.

Suche unterbrochen
Bislang verlief die Suchaktion erfolglos. Im Einsatz waren auch Hunde, Polizisten und Helikopter. Die Suche nach dem Rekruten aus Malters ist am Samstag unterbrochen worden. «Solange er nicht gefunden ist, hoffen wir», sagt der Vize-Armeesprecher Christoph Brunner im «Blick».

red.