Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Populärkultur soll im
Südpol Platz haben

Der Vorstand arbeitet auf Hochtouren an einem neuen Betriebskonzept für das Kulturzentrum in Kriens. Am Donnerstagabend wurden mögliche Massnahmen präsentiert.
Das Kulturzentrum Südpol. Bild: Nadia Schärli (Kriens, 14. Juli 2015)

Das Kulturzentrum Südpol. Bild: Nadia Schärli (Kriens, 14. Juli 2015)

Nach mehreren Rücktritten – unter anderem des gesamten Vorstands – versucht das Kulturzentrum Südpol in Kriens einen Neustart. Zu diesem Zweck hat der neu formierte Vorstand in den vergangenen Tagen zu zwei Workshops geladen. Dabei ging es darum, Anregungen für das neue Betriebskonzept zu sammeln, wie der Südpol mitteilt. Am Donnerstagabend wurden die Erkenntnisse vorgestellt, unter anderem folgende:

  • Der Südpol soll weiterhin für professionelles Kulturschaffen in allen Sparten stehen, aber auch nach Möglichkeiten suchen, Produktionen mit Laien einzubinden.
  • Weiter sollen auch breitentaugliche, popkulturelle Formate und Inhalte ihren Platz haben.
  • Mit günstigen Preisen wird für Zuschauer, Veranstalter und Produzenten ein niederschwelliger Zugang garantiert.
  • Das Gastrokonzept soll überarbeitet werden.
  • Der Südpol soll mehr Mittel in die Kommunikation investieren.
  • Ein künstlerisches Gremium soll den Südpol leiten, ergänzt mit Verantwortlichen für den Betrieb.
  • Das Haus soll sich um die Pflege von Netzwerke und Partnerschaften bemühen.
  • Der Vorstand des Vereins Südpol führt die Verhandlungen mit der Stadt Luzern für eine neue Leistungsvereinbarung. Diese soll zu weiten Teilen der bisherigen Vereinbarung entsprechen.

Bei den erwähnten Punkten handelt es sich noch nicht um fixe Massnahmen, sondern Ideen, so Südpol-Präsident Marc Schwegler. Das konkrete Betriebskonzept soll nun bis am 31. Oktober erarbeitet werden. Die leitenden Positionen für den operativen Bereich müssen noch ausgeschrieben werden. (pd/std)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.