Asbestplatten unzureichend verpackt

Die Luzerner Polizei hat am Montagmorgen einen tschechischen Sattelschlepper kontrolliert. Bei der Kontrolle der Ladung stellte sie fest, dass Asbestplatten nicht vorschriftsgemäss verpackt waren.

Drucken
Teilen
Die Asbestplatten waren auf dem tschechischen Lastwagen nicht ordnungsgemäss verpackt gewesen. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Asbestplatten waren auf dem tschechischen Lastwagen nicht ordnungsgemäss verpackt gewesen. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Freitagmorgen bemerkte eine Patrouille der Luzerner Polizei, dass auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Norden, ein Lastwagen auf einem Abstellplatz für Pannenfahrzeuge parkiert hatte. Bei der Kontrolle der Ladung stellte sich heraus, dass Asbestplatten geladen waren.

Bei genauerem Hinsehen bemerkten die Beamten, dass die Plastikverpackungen der Platten beschädigt waren. Da die Verpackungen nicht der Bewilligung entsprachen, welche die deutsche Behörde ausgestellt hatte, wurde die Weiterfahrt verhindert. Die Asbestplatten waren in Italien geladen worden und waren für Deutschland bestimmt.

Nachdem die Verpackung der Ladung vorschriftsgemäss vorgenommen wurde und der tschechische Chauffeur die Busse für das widerrechtliche Parkieren bezahlt hatte, konnte er die Weiterfahrt fortsetzen.

pd/cin