Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auch Luzerner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den ehemaligen Küssnachter Pfarrer

Gegen den spielsüchtigen Pfarrer von Küssnacht am Rigi führt nun laut der «SonntagsZeitung» auch die Staatsanwaltschaft in Luzern ein Strafverfahren. Dies bestätigte ein Sprecher der Behörde gegenüber der Zeitung.

Bekannt war bisher, dass die Staatsanwaltschaft im Kanton Schwyz ein Verfahren gegen den 47 Jahre alten katholischen Geistlichen eröffnet hatte. Nun soll auch die Luzerner Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen Pfarrer ermitteln. Gemäss «SonntagsZeitung» sollen wie im Kanton Schwyz die Straftatbestände Betrug und Urkundenfälschung im Zentrum der Ermittlungen stehen.

Im Sommer war bekannt geworden, dass der Pfarrer von Küssnacht schwer spielsüchtig ist. Jahrelang hatte er seine Sucht unter anderem mit Geldern finanziert, die er im Dorf erbettelt hatte. Zudem habe er hohe Schulden. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.