Auf Heimweg ausgeraubt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist in Emmenbrücke ein 18-Jähriger auf dem Heimweg ausgeraubt worden. Kurze Zeit später gingen der Polizei zwei Verdächtige ins Netz.

Drucken

Am Freitag, kurz nach Mitternacht, befand ein 18-Jähriger Schweizer in Emmenbrücke auf dem Heimweg. Wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilt, ging der junge Mann wegen einer Verletzung an Krücken. Bei der Bushaltestelle Sprengi (Fahrtrichtung Sonnenplatz) wurde ihm unwohl und er musste sich am Boden abstützen. Genau zu diesem Zeitpunkt näherten sich zwei Männer, drückten den Mann zu Boden und raubten ihm das Portemonnaie und das Handy.

Kurze Zeit später konnte die Luzerner Polizei zwei Verdächtige Marokkaner (30 und 31 Jahre alt) festnehmen. Beide trugen noch Diebesgut des Opfers auf sich.

pd/bep

Aktuelle Nachrichten