Auf Kulturschaffende warten 190'000 Franken

Der Kanton und die Stadt Luzern vergeben dieses Jahr Werkbeiträge im Wert von 190'000 Franken. Zum ersten Mal Geld gibt es für die Sparte «Programme von Kulturveranstaltern».

Drucken
Teilen
Heidi Happy erhielt im Jahr 2010 einen Werkbeitrag von 15'000 Franken. (Bild: Archiv Neue LZ)

Heidi Happy erhielt im Jahr 2010 einen Werkbeitrag von 15'000 Franken. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die Werkbeiträge an Künstlerinnen und Künstler vergibt der Kanton und die Stadt im Rahmen eines Wettbewerbes. Teilnehmen können Personen, die seit mindestens zwei Jahren ununterbrochen im Kanton Luzern wohnen oder durch ihre Tätigkeit mit dem Kanton verbunden sind. Keine Gelder spricht die Kommission für Personen, welche noch in einer Grundausbildung stehen.

Maximal 30'000 Franken

Wie die Kulturförderung des Kantons Luzern mitteilt, soll der finanzielle Zustupf Kulturschaffenden helfen, ein Projekt oder ein Werk auszuarbeiten oder die künstlerische Tätigkeit weiter zu entwickeln. Dabei werden mindestens 15'000 Franken und höchstens 30'000 Franken gesprochen. Die Sparte «Programme von Kulturveranstaltern» wird zum ersten Mal ausgeschrieben.

pd/ks

HINWEIS
Das Bewerbungsblatt kann hierheruntergeladen werden.
Informationen zu den verschiedenen Sparten finden sie hier.