Häppere-Zunft Dagmersellen ist vierzig, Kommunalfahrzeug für den Gemeinderat Udligenswil: das sind die Nachrichten aus den Luzerner Gemeinden

Aus allen 83 Gemeinden des Kantons, von Verbänden, Korporationen, Schulen und Privaten, erhält unsere Redaktion täglich zahlreiche Nachrichten. Einen Teil davon finden Sie in diesem Artikel.

Hören
Drucken
Teilen

Dagmersellen: Häppere-Zunft ist vierzig

Die «Häppere-Zunft» in Dagmersellen feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr schwingt der (bald) 40-jährige Toni Wyss alias Arranius I. das Zepter. Der Wirtschaftsingenieur führt gemeinsam mit Ehefrau Sarah und den beiden Kindern Emma und Nico durch die närrische Zeit, die heuer unter dem Motto «Totkäppchen und die Gebrüder Schlimm» steht.

Emmen: Fragen zur Digitalisierung

In einem Postulat fordert die Emmer FDP den Gemeinderat dazu auf, in einem Planungsbericht die Herausforderungen der digitalen Transformation sowie der Digitalisierung für die Gemeinde Emmen aufzuzeigen. Der Bericht soll Auskunft über den Umgang der Gemeindeverwaltung mit den Herausforderungen einer Digitalen Transformation, die Strategie, die Koordination mit den Aktivitäten von Bund und Kanton, die finanziellen Auswirkungen für die Gemeinde Emmen, der Datensicherheit und Datenschutz geben.

Gettnau: Einwohnerzahl konstant

Die Einwohnerzahl der Gemeinde Gettnau hat sich im letzten Jahr kaum verändert. Wie es in der «Gättnauer Zytig» heisst, hat sich der Einwohnerbestand im Vergleich zum Jahresbeginn 2019 um 6 Personen auf 1163 verringert. Die Geburtenanzahl ist gegenüber dem Vorjahr von 14 auf 12 zurückgegangen. Im Bauwesen waren hingegen deutlich mehr Baugesuche zu bearbeiten und zu bewilligen, heisst es weiter. Und das Betreibungsamt vermeldet einen leichten Rückgang der Betreibungen.

Grosswangen: Stille Wahlen

Bei der Bildungs-, Bürgerrechts- und Rechnungskommission fanden stille Wahlen statt. In der Bildungskommission bleiben die bisherigen Mitglieder. Das fünfte Mitglied ist jener Gemeinderat mit dem Ressort Bildung. Für die Bürgerrechtskommission gewählt sind: Joe Schelbert (FDP, Präsident, bisher), Silvia Fischer (CVP, bisher), Roman Häfliger (CVP, bisher), Armin Künzli (FDP, bisher), Gregor Marti (CVP, bisher), Stefan Marti (SVP, neu), Anita Stauffer Meier, (FDP, bisher), Annelies Wyss-Zahnd, (SVP, bisher). Das neunte Mitglied wird aus dem Gemeinderat bestimmt. In die Rechnungskommission gewählt wurden: Bea Bützberger-Wicki (CVP, Präsidentin, neu), Josef Mehri (CVP, bisher), Adrian Stadelmann (FDP, bisher), Yvonne Steiner Kunz (SVP, bisher) und Pirmin Wagner (FDP, bisher).

Luzern: Spitex, Modeladen, Bahnhof Littau

Spitex bezieht Räume

Im Januar hat der Brückendienst der Spitex Stadt Luzern Räume im Hospiz Zentralschweiz in Littau bezogen, wie die Spitex mitteilt. Der Brückendienst ist das Team für Palliativ- und Onkologie-Pflege. Die Spitex will das Angebot für unheilbar kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige weiter ausbauen, heisst es in der Mitteilung.

Modeladen baut um

Der Fizzen-Modeladen am Löwengraben 15 baut vom 17. bis 28.Februar um, wie die Verantwortlichen mitteilen. Die Neueröffnung wird am 29.Februar gefeiert. In Luzern ist Fizzen seit 1998 sesshaft. Der Laden bietet Kollektionen junger Modelabels aus aller Welt an sowie Vintage-Artikel.

Kommissionsersatzwahl

Hansjürg Buchmeier und André Schuler sind per Ende Dezember 2019 als Mitglieder der Kommission Bildende Kunst der Stadt Luzern zurückgetreten. Die Nachfolge für den Rest der Amtsdauer bis Ende 2020 treten die Künstlerin Barbara Davi und der Architekt Søren Linhart an, wie die Stadt Luzern mitteilt.

Flexibles Wohneigentum

Mit einem Postulat bitten die beiden FDP-Grossstadträte Marc Lustenberger und Rieska Dommann sowie weitere Mitunterzeichnende den Stadtrat, zu prüfen, ob bei der Abgabe von städtischen Grundstücken an gemeinnützige Baugenossenschaften in Zukunft ein Anteil «Flexibles Wohneigentum» im Sinne des Modells von «Wohnen Schweiz» ermöglicht werden kann. Dies schreibt die FDP in einer Mitteilung. Das Postulat beziehe sich zudem konkret auf das Areal Industriestrasse, wo die Liberale Baugenossenschaft beabsichtigt, drei Atelier-Wohnungen im flexiblen Wohneigentum an ihre Mitglieder zu verkaufen. Deshalb soll der Stadtrat die rechtlichen Voraussetzungen dafür prüfen.

Kredit für Bahnhof Littau

Die Baukommission des Grossen Stadtrates beantragt einstimmig, den Sonderkredit von 4,3 Millionen Franken für den geplanten Neubau eines Bushofs beim Bahnhof Littau zu bewilligen. Dies teilte die Stadt Luzern am Dienstag mit. Ein Grossteil dieses Betrages werde voraussichtlich von Bund und Kanton getragen werden. Das Projekt diene der Weiterentwicklung der Mobilität und des öffentlichen Verkehrs und stelle insbesondere eine bessere und attraktivere Erschliessung der Ortsteile Littau Dorf und Littauerboden sicher, begründet die Kommission ihren Entscheid.

Pfaffnau: Still gewählt

Folgende Personen wurden still in die Bildungskommission gewählt: Sonja Hürlimann (FDP, Präsidentin, bisher), Armin Hunkeler (FDP, bisher), Nathalie Kunz (CVP, bisher) und Daniel Urwyler (CVP, neu). Der für das Ressort Bildung zuständige Gemeinderat ist von Amtes wegen Mitglied. In die Bürgerrechtskommission gewählt wurden: Thomas Grüter (CVP, bisher), Thomas Blum (CVP, bisher), Rita Büttiker (FDP, bisher, Freddy Furrer (parteilos, bisher), Christoph Gut (FDP, bisher), Fred Härdi (SVP, bisher), Marco Lang (SVP, bisher, Judith Müller-Solenthaler (parteilos, bisher) sowie Beatrix Vonmoos (IG UPS, bisher).

Schötz: Wechsel in Kommission

Der Gemeinderat von Schötz hat auf Antrag der Schulpflege beschlossen, dass anstelle von Margrit Sommer die neue Präsidentin der Schulpflege Schötz, Nadin Wiederkehr, in den Baukommissionen «Anbau Gruppenräume Schulhaus 3» und «Neubau Schulhaus 4» Einsitz nimmt, wie die Gemeindekanzlei mitteilt.

Schüpfheim: Eingabe für Preis

Die Eingabe für den Schüpfer Anerkennungspreis muss bis am 29.Februar erfolgen. Das of­fizielle Meldeformular kann unter www.schuepfheim.ch/freizeit/kultur heruntergeladen oder bei den Zentralen Diensten bezogen werden. Die begründeten Vorschläge nimmt Präsident Ruedi Emmenegger, Frutteggstrasse 4, Schüpfheim, entgegen. Der Schüpfer Anerkennungspreis wird alljährlich zur Anerkennung und Förderung des Lebens und Schaffens in kulturellen, sozialen, sportlichen und weiteren Bereichen vergeben. Er ist mit 1000 Franken dotiert. Die Preisverleihung findet am Samstag, 9.Mai, statt, teilt die Gemeinde mit.

Sursee: Beförderung

Friedrich Blumberg ist am Luzerner Kantonsspital (Luks) Sursee zum Chefarzt Pneumologie gewählt worden. Blumberg begann 2018 als Co-Chefarzt Medizin und Leiter Pneumologie am Standort Sursee. Zudem wurde Andreas Falk zum neuen Co-Chefarzt und zum neuen Standortleiter der Radiologie im Luks in Sursee gewählt.

Udligenswil: Neues Fahrzeug gekauft

Der Gemeinderat hat sich dazu entschieden, ein Mehrzweck-Kommunalfahrzeug der Marke Holder (C70 Twincabe) zu kaufen, wie die Gemeinde Udligenswil mitteilt. An der vergangenen Gemeindeversammlung hat sich die Bevölkerung für die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges ausgesprochen, um den ausgedienten Traktor «Shibaura» zu ersetzen. Das neue Fahrzeug wird laut Mitteilung bereits diesen Februar ausgeliefert, das alte wird veräussert.

Wikon: Strassensperrung

Aufgrund der Jubiläumsfeier der Guggenmusik «Wegerepflotscher» gibt es in Wikon vom Freitag, 14.Februar ab 16Uhr, bis Sonntag, 16.Februar um 12Uhr, Verkehrseinschränkungen. Die Bahnhofstrasse ist auf dem Abschnitt Luzernerstrasse bis Kreuzung Industrie gesperrt und die Industriestrasse ist ab Samstag als Einbahnstrasse signalisiert, teilt die Gemeinde mit.

Wolhusen: Neuer Präsident

Markus Egli (CVP) ist in stiller Wahl als neuer Präsident der Bildungskommission gewählt worden. Für eine weitere Amtsdauer wiedergewählt sind die bisherigen Mitglieder Margrit Bucher-Wicki (CVP), Nicole Kempter-Imbach (FDP) und Erika Lipp-Renggli (SVP), teilt die Gemeinde mit.