Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUSBILDUNG: Künftig zwei Leiter für die Fachklasse Grafik

Ab dem kommenden Schuljahr wird die Fachklasse Grafik in Luzern neu von zwei Schulleitern geführt. Das Co-Führungsmodell soll der verstärkt praxisnahen Ausrichtung gerecht werden.
Tobias Klauser (links) und Matthias Hauser führen die Fachklasse Grafik künftig als Co-Leitungsteam. (Bild: pd)

Tobias Klauser (links) und Matthias Hauser führen die Fachklasse Grafik künftig als Co-Leitungsteam. (Bild: pd)

Die Fachklasse Grafik in Luzern hat turbulente Monate hinter sich: Nachdem aus Kostengründen die vierjährige Grafikerausbildung beinahe versenkt wurde, konnte die Ausbildung doch noch gerettet werden. Neuerdings wird ab dem Schuljahr 2016/17 die Führung der Fachklasse Grafik (FG) in einem Co-Leitungsmodell geführt.

Der bisherige Schulleiter Matthias Hauser wird damit durch Tobias Klauser unterstützt, der künftig in der Co-Leitung sitzt. Klauser war bisher als Leiter Gestaltung an der FG tätig und hat in dieser Funktion bereits Schulleitungsfunktionen übernommen, teilt die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Luzern mit.

Das neue Führungsmodell ermöglicht Matthiaus Hauser die Mitarbeit in der Subkommission der Eidgenössischen Berufmaturitätskommission. Ausserdem kann dank des Co-Führungsmodells eine verstärkt praxisnahe Ausrichtung der Schule und die Zusammenarbeit mit den Berufsverbänden intensiviert werden. Dieser Punkt wurde unter anderem vom Kantonsrat nach den Diskussionen um die FG gefordert.

pd/chg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.