Ausnahme möglich – mit Spezialregelung

Merken
Drucken
Teilen

Laut Stadtrat ist die Äufnung eines Landerwerbsfonds, wie er in der Initiative der Grünen gefordert wird, nicht sinnvoll. Denn auch wenn künftig Land veräussert werde, würden daraus kaum Buchgewinne resultieren, die in einen solchen Fonds einfliessen könnten. Im Gegenvorschlag des Stadtrats wurde der Fonds deshalb weggelassen.

Der zweite wesentliche Punkt, in dem sich der Gegenvorschlag von der Initiative unterscheidet: Stadteigene Grundstücke können verkauft werden, wenn in den fünf Jahren zuvor ein gleichwertiges Grundstück erworben wurde. Zur Festlegung dieser Frist hat sich Luzerns Stadtrat am Bodenreglement der Gemeinde Emmen orientiert. (bev)