AUSSTELLUNG: «Erlesenes Luzern» in der ZHB

In der Zentral- und Hochschulbibiliothek ist ab Mittwoch die Ausstellung «Erlesenes Luzern» von Hans Peter Litschner zu sehen. Der Zentralschweizer Künstler installiert sein Werk in den leeren Räumen der Sondersammlung.

Drucken
Teilen
Ausschnitt einer Fotocollage von Hans Peter Litscher unter Verwendung eines Motivs von Antonello da Messina: Annunciata di Palermo, 1476. (Bild: PD / Hans Peter LItschner)

Ausschnitt einer Fotocollage von Hans Peter Litscher unter Verwendung eines Motivs von Antonello da Messina: Annunciata di Palermo, 1476. (Bild: PD / Hans Peter LItschner)

Der in Stans geborene Künstler Hans Peter Litschner inszeniert Kuriosa und Besonderheiten in den Räumlichkeiten der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern (ZHB). In der Ausstellung versucht der als «Spurensucher» und «Echosammler» bezeichnete Litschner Luzerns besondere Anziehungskraft zu veranschaulichen. Die Ausstellung ist ausschliesslich während der Vernissage und den Führungsterminen zugänglich. 

Die Ausstellung in der ZHB ist der Abschluss des Zyklus «et in lucerna ego». Zuvor wirkte der grösstenteils in Paris lebende Litschner im Historische Museum, im sic!elephanthouse und dem ehemaligen Konservatorium. Dass die Ausstellung trotz des fehlenden Budgets für Luzern stattfinden könne, sei der Finanzierung von Dritten, allen voran der Ernst Göhner Stiftung und dem Engagement des Künstlers selber zu verdanken, informiert das Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons. 
 

Termine «Erlesenes Luzern»

Vernissage inklusive Führung: Mittwoch, 8. März 2017, 18.30 Uhr.

Weitere Führungen: 

  • Samstag, 11. März 2017, 11:00 Uhr
  • Dienstag, 14. März 2017, 18:00 Uhr
  • Samstag, 18. März 2017, 11:00 Uhr
  • Mittwoch, 22. März 2017, 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 29. März 2017, 18:00 Uhr 
  • Dienstag, 4. April 2017, 18:00 Uhr
  • Samstag, 8. April 2017, 11:00 Uhr
  • Dienstag, 11. April 2017, 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 19. April 2017, 18:00 Uhr
  • Samstag, 22. April 2017, 11:00 Uhr

pd/spe