AUSSTELLUNG: Matchbox-Eldorado im Verkehrshaus Luzern

Spielzeugautos, so weit das Auge reicht: Am 27. Juni wird im Verkehrshaus Luzern die grösste Matchbox-Ausstellung Europas eröffnet.

Drucken
Teilen
Matchbox-Autos aus den 1970er-Jahren. (Bild Dave Schläpfer/Zisch)

Matchbox-Autos aus den 1970er-Jahren. (Bild Dave Schläpfer/Zisch)

5000 Modelle der legendären britischen Marke Matchbox werden den Besuchern in der neuen Halle Strassenverkehr präsentiert. Diese stammen aus einer Sammlung aus 8000 Autos, die dem Verkehrshaus im Jahr 2007 von einem Sammler geschenkt worden war. Diese umfasst beinahe sämliche erhältlichen Matchbox-Fahrzeuge aus den Jahren 1952 bis 1992 und ist von «unschätzbarem Wert», wie der «Anzeiger Luzern» in seiner heutigen Ausgabe schreibt. Die teuersten Modelle schlügen bis zu 10'000 Franken zu Buche.

Ausgeklügeltes Ausstellungskonzept
Zurzeit werde in einem Kellerabteil des Verkehrshauses an der Erstellung der Ausstellung gearbeit, wie es weiter heisst. Dies ist gemäss Konservator This Oberhänsli eine Heidenarbeit: Jedes Auto muss mit Handschuhen sorgfältig geputzt werden. Eine grosse Herausforderung habe zudem darin bestanden, eine geeignete Präsentationsart zu finden, da die Modelle im Massstab 1:75 von den Besuchern nicht berührt werden dürfen. Nun ist eine Lösung gefunden: Die Wagen rotieren in 40 zylindrischen Plexiglastürmen auf verschiedenen Ebenen. Der Clou: Mittels Eingabe an einem Touchscreen kann der Betrachter das gewünschte Modell auswählen, wodurch sich der Turm mit dem entsprechenden Auto per Förderband nach vorne rückt.

scd