AUSZEICHNUNG: IV Luzern zeichnet zwei Unternehmen für Eingliederungen aus

Das Luzerner Kantonsspital und die Gravura Kunstpräge GmbH in Rothenburg erhalten den vierten Award der IV Luzern. Die Unternehmen beschäftigen Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: PD

Bild: PD

Die beiden Unternehmen werden mit je 10'000 Franken ausgezeichnet, wie IV Luzern mitteilte. Das Kantonsspital gebe den Betrag an die Genossenschaft Zeitgut weiter, die die Nachbarschaftshilfe fördert, heisst es in einer Medienmitteilung weiter. Die Gravura lasse den Grossteil des Preisgeldes den Mitarbeitern zukommen, weil diese sich täglich grosse Mühe gäben, Kollegen mit Leistungseinschränkungen zu integrieren.

Es ist das vierte Mal, dass die IV Luzern Unternehmen für ihre Bemühungen, Menschen mit Handicap beruflich zu integrieren, auszeichnet. Sie kann den Preis dank einer Erbschaft verleihen. Die ausgezeichneten Unternehmen bewiesen, dass sich Wertschätzung und Wertschöpfung sehr gut vereinbaren liessen, teilte die IV Luzern mit.

Die IV-Stelle Luzern hat nach eigenen Angaben 2016 beinahe 1200 Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung erfolgreich bei der Eingliederung unterstützt. Sie ist eine selbständige öffentlich-rechtliche Anstalt des Kantons Luzern mit rund 180 Mitarbeitern.

2014 zeichnete IV Luzern das Transportunternehmen Galliker mit Sitz in Altishofen aus. 2015 kam das Detailhandelsunternehmen Otto's mit Sitz in Sursee und im vergangenen Jahr der Fenster- und Fassadenbauer 4B aus Hochdorf zu Ehren.

sda/rem