Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUSZEICHNUNG: Parkour Luzern erhält den Sportpreis 2016 der Stadt Luzern

Der Verein Parkour Luzern erhält den mit 5000 Franken dotieren Sportpreis 2016 der Stadt Luzern. Der Verein erhält den Preis für sein ehrenamtliches Engagement in einer Randsportart und den eigens errichteten Grandstand-Parkour-Park auf der Allmend.
Der Verein Parkour Luzern wurde mit dem Luzerner Sportpreis ausgezeichnet. (Bild: Archiv Neue LZ)

Der Verein Parkour Luzern wurde mit dem Luzerner Sportpreis ausgezeichnet. (Bild: Archiv Neue LZ)

Parkour ist eine Sportart, bei der es darum geht, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen. Der Parkourläufer bestimmt seinen eigenen Weg durch den urbanen oder natürlichen Raum. Der Bewegungsfluss und die Bewegungskontrolle stehen dabei im Vordergrund.

Wie die Stadt Luzern am Montag mitteilte, zeichne sich der Verein Parkour Luzern durch seine grosse Initiative für diese noch junge Sportart aus. Geehrt wird auch das Engagement für den "in vielen Stunden freiwilliger Arbeit" errichteten Grandstand-Parkour-Park auf der alten LUMAG-Tribüne Allmend. Der Luzerner Verein wurde 2010 gegründet und zählt über 80 Mitglieder.

Seit der Eröffnung des Parks und der Durchführung des Trainingsangebots werde ein erhöhtes Interesse an der Sportart und am Verein registriert, heisst es. Die Preisübergabe findet am 8. Juni in der Schüür statt. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.