Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

AUSZEICHNUNG: Rüüdige Lozärner: Peter Gabriel an der Spitze

Vier Männer und zwei Frauen sind aus den Vorschlägen der «Radio Pilatus»-Hörer für die Wahl zum Rüüdige Lozärner 2008 nominiert worden. Noch bis am Dienstagnachmittag läuft das Voting.
Die Nominierten (oben, von links): Peter Gabriel, Claudia Moser, Louis Palmer. Roman Pechous, Karin von Moos, Sascha Welz (untere Reihe). (Bilder pd)

Die Nominierten (oben, von links): Peter Gabriel, Claudia Moser, Louis Palmer. Roman Pechous, Karin von Moos, Sascha Welz (untere Reihe). (Bilder pd)

Rund 100 Wahlvorschläge aus der Pilatus-Hörerschaft sind bis am Samstagmittag eingegangen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Anschliessend hat eine Pilatus-Jury die sechs Finalisten bestimmt. Zu den Nominierten gehören Peter Gabriel, Claudia Moster, Louis Palmer, Roman Pechous, Karin von Moos und Sascha Welz.

  • Peter Gabriel war als Beizenchef des Eidgenössischen Jodlerfests 2008 verantwortlich für die gesamte Infrastruktur des Mega-Events. Gabriel wohnt in Neudorf, ist 51 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Kinder. Er selber bezeichnet sich als «bodenständigen Erdenbürger, der der Volkskultur verbunden ist».
  • Roman Pechous ist Velokurier und Trainer von Gehörlosen-Sportlern. Der 39-Jährige kommt aus Luzern. Seine Nomination erklärt sich Pechous durch die grosse Präsenz der Velokuriere anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums. Am kommenden Montag und Dienstag schickt er seine Kollegen auf Stimmenfang.
  • Karin von Moos ist Projektleiterin von Midnight-Basket Zentralschweiz. Die 33-jährige gebürtige Obwaldnerin, die seit 12 Jahren in der Stadt Luzern wohnt, setzt sich für die sinnvolle Freizeitgestaltung von Jugendlichen ein.
  • Ebenfalls mit von der Partie ist der Luzerner Kultur-Gastronom Sascha Welz. Der 45-Jährige ist gebürtiger Deutscher, wohnt aber seit 20 Jahren in Luzern. Angefangen hat er im Sedel, dann folgte das Café Parterre. Seine aktuellen Projekte sind die Gewerbehalle an der Baselstrasse sowie jeweils im Sommer die Bar an der Ufschötti.
  • Claudia Moser war 28 Jahre lang Wirtin des traditionsreichen Hotels Rebstock. Die 69-Jährige hatte ein offenes Ohr für die ProblemePeter der Angestellten und Gäste und war sich auch nicht zu schade, für den einen oder anderen Promi mitten in der Nacht noch etwas zu servieren.
  • Der 37-Jährige Louis Palmer aus Kriens ist gerade von seiner 18-monatigen Weltreise mit seinem Solarmobil zurückgekehrt. Damit wollte er auf die Auswirkungen der Klimarewärmung aufmerksam machen.

Hörer haben letztes Wort
Ab sofort bis zum Dienstag, 6. Januar um 16 Uhr können Radiohörer per Fax (041 418 77 11), via Internet auf www.radiopilatus.ch , in Telefon-Rushhours oder via Unterschriftenbögen ihre Stimme abgeben. Den aktuellen Zwischenstand der Wahl und mehr Informationen zu den Kandidaten gibt es laufend aktuell auf Radio Pilatus und auf der Pilatus-Webseite.

Der Wahlsieger übernimmt am Dreikönigstag die Nachfolge des Präsidenten des Handballclubs Kriens Kurt Gisler und erhält neben einer Urkunde auch den Wasserturm-Wanderpokal. Die Inthronisation findet am Sonntag, 6. Januar 2009 gegen 18 Uhr im Hotel Schweizerhof in Luzern statt.

1992 zum ersten Mal
Die Wahl zum Rüüdige Lozärner findet dieses Jahr bereits zum 16. Mal statt. Gesucht wird jeweils eine Person aus der Region, welche im vergangenen Jahr irgendwie etwas Spezielles geleistet hat, besonders positiv aufgefallen ist oder sich grundsätzlich als sehr sympathischer Zeitgenosse auszeichnet, wie es weiter heisst. Im vergangenen Jahr beteiligten sich rund 10'000 Hörer an der inzwischen traditionellen Wahl. Zu den bisher Gewählten gehören unter anderem Fussball-Legende Kudi Müller, Schwingfestchrampfer Hansruedi Hasler, Zirkuspfarrer Ernst Heller oder Stadtpolizist Willy Ammann.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.