Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

AUSZEICHNUNG: Ur-Emmer Bruno «Nöggi» Koch erhält den Kulturpreis 2016

Der neue Träger des Emmer Kulturpreises heisst Bruno «Nöggi» Koch. Damit ehrt der Gemeinderat eine Person, die sich seit Jahrzehnten in der Vereinswelt engagiert. Der Preis für herausragende kulturelle Leistungen in der Gemeinde Emmen wird bereits zum fünften Mal vergeben.
Er ist diesjähriger Gewinner des Emmer Kulturpreises: Bruno «Nöggi» Koch. (Bild: pd/Gemeinde Emmen)

Er ist diesjähriger Gewinner des Emmer Kulturpreises: Bruno «Nöggi» Koch. (Bild: pd/Gemeinde Emmen)

Der diesjährige Kulturpreis geht an Bruno «Nöggi» Koch. Seine Handschrift und seine Engagements sind im kulturellen Emmen unübersehbar. Seit 40 Jahren engagiert sich Koch als Dirigent, Chorleiter, Vereinsgründer und Musiker in der Vereinswelt. «Mit der Vergabe des Kulturpreises möchte der Gemeinderat Bruno «Nöggi» Koch danken für das jahrzehntelange Engagement in verschiedenen Bereichen der Emmer Kultur. Eine solche Leidenschaft ist für eine Gemeinde und deren Kulturentwicklung von unermesslichem Wert. Davon profitiert die gesamte Bevölkerung», so Gemeinderätin Susanne Truttmann, Direktorin Schule und Kultur. Kochs Freude war gross, als ihn Susanne Truttmann über den Erhalt des Emmer Kulturpreises informierte: «Ich fühle mich geehrt und bin rüüdig stolz über den Preis, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet», wird der neue Preisträger in einer Mitteilung dern Gemeinde Emmen zitiert. Der Preis ist mit 3'000 Franken dotiert.

Bruno «Nöggi» Kochs musikalische Engagements sind vielfältig. In den vergangenen Jahrzehnten war der Preisträger für die unterschiedlichsten Projekte tätig. Unter anderem ist er seit 40 Jahren Mitglied im Männerchor Eintracht Emmenbrücke, davon seit 20 Jahren als deren Dirigent. Ausserdem engagiert er sich als musikalischer Leiter der lumen singers und war Initiant des Projektes querbeet 2014 mit 150 Teilnehmenden. Zudem ist Bruno «Nöggi» Koch in der fünften Jahreszeit mit der Trompete anzutreffen: Er ist Gründungsmitglied der ältesten Emmer Guggenmusik, den Gaugewäudler Emmenbrücke, und seit 40 Jahren als Aktiver engagiert. Mit seinen vielzähligen Engagements leiste der Preisträger einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Emmer Kultur.

pd/nop

HINWEIS: Die Verleihung des Kulturpreises findet am Dienstag 29. November 2016, um 19.00 Uhr im akku an der Gerliswilstrasse 23 in Emmenbrücke statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.