Auto AG Group mit mehr Gewinn

Die Auto AG Group mit Sitz in Rothenburg, die im regionalen ÖV auch Hybrid-Busse einsetzt, hat 2011 den Umsatz um 3,3 Prozent auf 100,4 Mio. Fr. erhöhen können. Der operativ erzielte Gewinn lag mit 3,6 Mio. Fr. 9,1 Prozent über dem Ergebnis von 2010.

Drucken
Teilen
Die Auto AG Rothenburg betreibt unter anderen den Kurs von Luzern nach Rickenbach und Menziken (AG). (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Auto AG Rothenburg betreibt unter anderen den Kurs von Luzern nach Rickenbach und Menziken (AG). (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, resultierte 2011 sogar ein Reingewinn von 10,7 Mio. Franken. Dieser fiel aber nur dank ausserordentlichen Liegenschaftsverkäufen so hoch aus.

Die Auto Ag Group betreibt eine Nutzfahrzeug- und eine ÖV-Sparte. Der Umsatz mit Nutzfahrzeugen konnte um 3,1 Prozent auf 84,5 Mio. Fr. erhöht werden. Die Verkaufszahlen hätten annähernd die Werte wie vor der Finanzkrise erreicht, teilte das Unternehmen mit.

Der Umsatz im öffentlichen Verkehr wuchs um 4,0 Prozent auf 15,9 Mio. Franken. Die Passagierzahlen erhöhten sich um 8,1 Prozent auf 5,8 Millionen.

Die Auto AG Group ist an mehreren Standorten tätig, im öffentlichen Verkehr am Hauptsitz in Rothenburg, im Nutzfahrzeugmarkt in Mezzovico (TI), Urtenen-Schönbühl (BE) und Uetendorf (BE) sowie im Fahrzeugbau in Luzern-Littau und Egerkingen (SO). Zudem wurde 2011 die Auto AG Limmattal in Spreitenbach (AG) gegründet.

sda