Auto AG Rothenburg mit mehr Passagieren

Über 5 Millionen Passagiere: Die Auto AG Rothenburg verzeichnete im Jahr 2010 im öffentlichen Verkehr so viele Fahrgäste wie noch nie. Besonders die Agglomerationslinien wurden deutlich mehr genutzt.

Drucken
Teilen
Die Auto AG Rothenburg beförderte 2010 über 5 Millionen Passagiere. (Bild: PD)

Die Auto AG Rothenburg beförderte 2010 über 5 Millionen Passagiere. (Bild: PD)

Die Auto AG Rothenburg beförderte 2010 erstmals über 5 Millionen Fahrgäste im öffentlichen Verkehr. Während das Angebot auf dem Streckennetz im letzten Jahr um 4,1 Prozent erhöht wurde, stieg im gleichen Zeitraum die Anzahl Passagiere um 15,8 Prozent auf 5,3 Millionen an.

Steigerung bei Agglomerationslinien

Besonders mit der Entwicklung der sogenannten Tangentiallinie 13 (Littau – Rothenburg) seien die Verantwortlichen sehr zufrieden, wie es in einer Mitteilung heisst. Die zusätzlichen Morgenkurse werktags und am Samstag hätten zu dieser Entwicklung beigetragen. Zudem sei die Agglomerationslinie 53 (Luzern - Emmen Flugzeugwerke) mehr genutzt worden.

Auch auf dem Emmer Busnetz seien im letzten Jahr im Vergleich zum Vorjahr 210'000 Passagiere mehr gezählt worden. Alle fünf Linien (E1 – E5) hätten zu dieser Steigerung beigetragen.

pd/bep