Auto auf Leitplanke gehoben

Weil sie kurz einnickte, landete das Auto einer Zeitungs­verträgerin am Sonntagmorgen auf der Leitplanke. Verletzt wurde die Lenkerin nicht.

Drucken
Teilen
Das Auto wurde auf die Leitplanke gehoben. (Bild Stadtpolizei Luzern)

Das Auto wurde auf die Leitplanke gehoben. (Bild Stadtpolizei Luzern)

Am Sonntagmorgen fuhr um 08.40 Uhr eine Zeitungsverträgerin (27) mit ihrem Personenwagen von bergwärts durch die Geissmattstrasse. Bei der Einmündung Diepold-/ Schillingstrasse wurde die Fahrzeuglenkerin Opfer eines sogenannten «Sekundenschlafes» und verlor die Herrschaft über ihr Auto. 

Dabei prallte das Fahrzeug gegen den rechtseitigen Trottoirrand und wurde anschliessend auf die Leitplanke der dortigen Eisenbahnüberführung gehoben, wo es in Schräglage zum Stillstand kam. Beim Selbstunfall wurden keine Personen verletzt. Es entstand jedoch Sachschaden in der Höhe von rund 7000 Franken.

dko