Auto erfasst Fussgängergruppe

In der Nacht auf Sonntag hat in Aesch ein Auto eine Fussgängergruppe frontal erfasst. Vier Personen wurden beim Unfall auf der unbeleuchteten Hauptstrasse zum Teil schwer verletzt.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto nach dem Zusammenstoss mit den Fussgängern. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Unfallauto nach dem Zusammenstoss mit den Fussgängern. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein 38-jähriger Schweizer Automobilist war Richtung Hitzkirch unterwegs, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Unmittelbar nach dem Dorfende erkannte er eine Fussgängergruppe, welche die unbeleuchtete Strasse überquerte, zu spät.

Die Leute waren vom Kantonalen Musikfest zu den offiziellen Besucherparkplätzen unterwegs. Die zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 64 und 79 Jahren wurden von dem Auto frontal erfasst. Dabei erlitten sie teilweise schwere Verletzungen. Sie wurden mit drei Rettungswagen ins Kantonsspital Luzern gebracht. Zwei Personen konnten das Spital am Sonntag verlassen.

Nach Polizeiangaben verlief ein beim Autofahrer durchgeführter Atemlufttest negativ. Die Hauptstrasse zwischen Altwis und Hitzkirch musste nach dem Unfall während drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit lokal umgeleitet. Wie die Polizei auf Anfrage am Mittwoch mitteilt, seien der genaue Unfallhergang und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere diejenigen, welche unmittelbar nach dem Unfall Erste Hilfe leisteten und zum Unfallhergang Angaben machen können. Diese werden gebeten sich mit der Luzerner Polizei (Telefon: 041  248 81 17) in Verbindung zu setzen.

sda/cin/bep