Auto überschlägt sich auf dem Renggpass und fällt in ein Bachbett

Am Mittwochmorgen geriet ein Autofahrer im Entlebuch von der Strasse ab. Das Auto überschlug sich und fiel in ein Bachbett. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Drucken
Teilen
Das Auto liegt auf dem Dach im Bachbett.

Das Auto liegt auf dem Dach im Bachbett.

Bild: Luzerner Polizei

(rai) Ein 21-jähriger Autofahrer geriet am Mittwochmorgen gegen 4.40 Uhr auf dem schneebedeckten Renggpass von der Strasse ab, wie die Luzerner Polizei berichtete. Er sei von Entlebuch in Richtung Schachen unterwegs gewesen. Bei einer Linkskurve, auf der Höhe der Liegenschaft Sonnheim, sei er von der Fahrbahn abgekommen. Nachdem sich das Auto überschlagen hatte, fiel es in ein Bachbett und kam dort auf dem Fahrzeugdach zum Stillstand.

Laut der Medienmitteilung der Luzerner Polizei, blieb der Autofahrer unverletzt. Er habe das Auto selbständig verlassen und Hilfe organisieren können. Die Ambulanz fuhr in zwar ins Spital, dieses habe er aber gleich nach der Kontrolle wieder verlassen können.

Der durch den Unfall verursachte Sachschaden am Auto beträgt rund 10'000 Franken. Das Fahrzeug habe mit einem Kran aus dem Bachbett geborgen werden müssen, so die entsprechende Mitteilung. Deswegen war die Renggstrasse für ca. 1,5 Stunden gesperrt gewesen. Die Feuerwehr Entlebuch-Hasle hatte dazu eine örtliche Umleitung eingerichtet.