Auto prallt frontal in Linienbus

Auf der Gerliswilstrasse in Emmen hat sich zwischen einem Linienbus und einem Auto eine heftige Kollision ereignet. Die Autolenkerin musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Das Auto der 52-jährigen Lenkerin wurde durch die Kollision stark beschädigt. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Auto der 52-jährigen Lenkerin wurde durch die Kollision stark beschädigt. (Bild: Luzerner Polizei)

An Dienstag, kurz vor dem Mittag, fuhr eine 52-jährige Autolenkerin vom Seetalplatz kommend auf der Gerliswilstrasse. Wie die Luzerner Polizei mitteilt, kam die Frau aufgrund eines medizinischen Problems auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen entgegenkommenden Linienbus.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (Bild: Luzerner Polizei)

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (Bild: Luzerner Polizei)

Die rund 20 Buspassagiere und deren Fahrer konnten unverletzt das Fahrzeug verlassen. Die 52-Jährige musste mit der Ambulanz zur Kontrolle ins Luzerner Kantonsspital überführt werden. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 20'000 Franken. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

pd/chg