Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

AUTOBAHNANSCHLUSS: Nationalrat will die Öffnung der Anschlüsse Emmen Nord

Auf der Autobahn A2 soll der Anschluss Emmen Nord wieder vollumfänglich geöffnet werden. Dies verlangt der Nationalrat. Er hat am Donnerstag eine entsprechende Motion von Felix Müri mit 110 gegen 79 Stimmen angenommen – gegen den Willen des Bundesrats.
Nationalrat Felix Müri setzt sich schon lange für die Öffnung dieser Barriere ein. (Bild: Pius Amrein (Emmen, 14. Juni 2013))

Nationalrat Felix Müri setzt sich schon lange für die Öffnung dieser Barriere ein. (Bild: Pius Amrein (Emmen, 14. Juni 2013))

Die Motion des Emmer SVP-Nationalrats Felix Müri fordert vom Bundesrat, dass die Ausfahrt aus Norden und die Einfahrt nach Norden wieder geöffnet werden. Als nächstes muss der Ständerat über das Anliegen befinden.

Seit November 2012 ist der Autobahnanschluss Emmen Nord teilweise geschlossen. Grund ist die Eröffnung eines neuen Vollanschlusses weiter nördlich bei Rothenburg. Mit der Teilschliessung sollte die Sicherheit erhöht, der Verkehrsfluss verbessert und der öffentliche Verkehr auf den Strassen in der Region beschleunigt werden.

Nationalrat Müri beklagte allerdings im Parlament eine massive Verlagerung des Verkehrs auf die Quartier- und Nebenstrassen. Dieser belaste die Anwohner der betroffenen Gebiete mit Lärm und Abgasen enorm und ärgere diese.

Bundesrätin wehrt sich

Verkehrsministerin Doris Leuthard erklärte im Rat, dass die Schliessung des Anschlusses auf einem rechtsgültigen Plangenehmigungsverfahren beruhe. Sollte der Ständerat als Zweitrat die Motion an den Bundesrat überweisen, so bedeute dies, dass ein neues Plangenehmigungsverfahren beginnen müsse, welches wieder Jahre dauern würde.

Weiter sagte die Bundesrätin, es hätten nur wenige Städte in der Schweiz innerhalb von nur einem Kilometer zwei Autobahnanschlüsse. Das sei eine Luxuslösung.

Ursprünglich war vorgesehen, den teilweise geschlossenen Autobahnanschluss 2016 definitiv zu einem Halbanschluss umzugestalten. Das Projekt sieht vor, eine Brücke zu renovieren und ein Werkanschluss von und nach Norden zu erstellen. Die Arbeiten sollten aus Rücksicht auf die Grossbaustelle am Seetalplatz erst im laufend en Jahr stattfinden.

Mehr zum Thema am 17. Juni in der Neuen LZ.

(sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.