Autofahrer loben neue Prüfhalle in Rothenburg

Seit einem Monat ist die neue Prüfhalle des Strassenverkehrsamts in Rothenburg in Betrieb. Bei den Autofahrern und Lastwagen-Chauffeuren kommt sie gut an.

Drucken
Teilen
Ein Lastwagen auf der 28 Meter langen Prüfstrasse in Rothenburg. (Bild: PD)

Ein Lastwagen auf der 28 Meter langen Prüfstrasse in Rothenburg. (Bild: PD)

Seit einem Monat sind sechs Prüfstationen für Auto und eine Prüfbahn mit einer 28 Meter lange Station für Lastwagen und Anhänger in Betrieb. Peter Kiser, Leiter des Strassenverkehrsamtes des Kantons Luzern, zeigt sich sehr zufrieden: «Die Lage, die Raumverhältnisse und die moderne Infrastruktur überzeugen.»

Ein Lastwagen auf der 28 Meter langen Prüfstrasse in Rothenburg. (Bild: PD)

Ein Lastwagen auf der 28 Meter langen Prüfstrasse in Rothenburg. (Bild: PD)

Positive Feedbacks hat das Strassenverkehrsamt auch von Autofahrern und Lastwagen-Chauffeuren erhalten: Gelobt werden laut Medienmitteilung vom Donnerstag die Erreichbarkeit neben dem Autobahnanschluss Rothenburg und die Flexibilität, was Termine betrifft. Das Strassenverkehrsamt hofft, dank der neuen Halle die Prüfrückstände bis 2020 abbauen zu können. Aktuell ist das Strassenverkehrsamt mit 85'000 Autos im Verzug, was rund 29 Prozent der Autos mit Luzerner Nummernschildern entspricht. Voll ausgelastet ist die neue Halle anfangs 2013.

Die Halle wird 24 Stunden genutzt: Tagsüber werden die Fahrzeuge kontrolliert, in der Nacht sind in den Räumlichkeiten 33 Busse der Auto AG Rothenburg untergebracht. «Dank dieser Mehrfachnutzung können die Mietkosten erheblich reduziert werden», sagt Robert Meyer, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Nötig wurde die neue Halle, weil das Strassenverkehrsamt in Kriens überlastet ist. Das 30-Millionen-Franken-Projekt umfasst drei grosse Hallen auf einer Fläche von rund 37'000 Quadratmetern.

pd/rem

Ein Auto wird in Rothenburg unter die Lupe genommen. (Bild: PD)

Ein Auto wird in Rothenburg unter die Lupe genommen. (Bild: PD)