Autofahrer mit Kreislaufstillstand rammt Töff

In der Stadt Luzern hat am Donnerstagnachmittag ein Autofahrer einen Kreislaufstillstand erlitten. Sein Auto geriet daraufhin über eine Verkehrsinsel und prallte mit einem Töff zusammen. Dessen Fahrer erlitt mittelschwere Verletzungen.

Drucken
Teilen
Der Töfffahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Töfffahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Töfffahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Töfffahrer erlitt mittelschwere Verletzungen. (Bild: Luzerner Polizei)

Laut Polizei-Communiqué ereignete sich der Unfall um 14.30 Uhr beim Kasernenplatz. Bei der Kollision wurde das Motorrad und der Fahrer weggeschleudert. Der Personenwagen fuhr weiter und wurde erst bei der Einmündung der Pfistergasse von mehreren Steinpollern gestoppt.

Zwei zufällige anwesende Ärzte und ein Rettungssanitäter konnten beim 68-jährigen Automobilisten die sofortige Reanimation einleiten. Er und der 46-jährige Motorradfahrer wurden ins Kantonsspital eingeliefert.

Der Sachschaden wird auf 40'000 Franken geschätzt. Durch den Unfall entstanden grössere Verkehrsbehinderungen und Rückstaus in der Stadt Luzern.

sda/rem