Polizei ermittelt flüchtigen Autofahrer von Meggen

Am Sonntagmorgen ist ein Lenker mit einem Auto in einen Holzzaun in Meggen gefahren. Er entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern. Inzwischen konnte die Luzerner Polizei den Autofahrer ermitteln.

Drucken
Teilen

Der Selbstunfall hat sich am Sonntagmorgen an der Kreuzbuchstrasse in Meggen ereignet. Ein zunächst unbekannter Autofahrer prallte in einen Holzzaun. Anschliessend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Sachschaden an der Unfallstelle betrage mehrere hundert Franken.

Der gesuchte Autofahrer konnte ermittelt werden, meldet die Polizei am Dienstag. Es handelt sich um einen in der Region wohnhaften, 38-jährigen Deutschen.
 
Er wird an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

pd/spe/zfo