Autofahrer verletzt sich bei Unfall in Knutwil

Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A2 bei Knutwil verletzte sich ein 57-jähriger Autofahrer. Der Sachschaden am Auto und an Baustellen-Einrichtungen beläuft sich auf rund 75'000 Franken.

Drucken
Teilen
Die zerstörte Front des Unfall-Autos. (Bild: Luzerner Polizei)

Die zerstörte Front des Unfall-Autos. (Bild: Luzerner Polizei)

(pd/stp) In der Nacht auf Freitag um 2:40 Uhr fuhr ein 57-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A2 in Richtung Norden. Wie aus einer Mitteilung der Luzerner Polizei hervorgeht, prallte der Fahrer auf dem Gemeindegebiet Knutwil aus unbekannten Gründen gegen eine Leitplanke, welche die beiden Fahrstreifen wegen einer temporären Baustelle voneinander trennt. Durch den Aufprall hob das Fahrzeug ab und kam schliesslich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Beim Unfall verletzte sich der Autofahrer und musste mit der Ambulanz ins Spital überführt werden. Der Sachschaden an den Baustellen-Einrichtungen beträgt rund 50'000 Franken, jener am Fahrzeug etwa 25'000 Franken. Zur Reinigung der Fahrbahn und zum Wiederaufstellen der Signalisationen stand unter anderem die Stützpunktfeuerwehr Sursee im Einsatz.