Autofahrerin nach Unfall in Oberkirch gestorben

Eine Autofahrerin hatte am Donnerstagabend in Oberkirch auf der Umfahrungsstrasse ein medizinisches Problem. Sie geriet auf die Gegenfahrbahn und es kam zur Kollision. Die Lenkerin verstarb noch vor Ort.

Drucken
Teilen
Bild: Luzerner Polizei

Bild: Luzerner Polizei

Am Donnerstag, um 17.20 Uhr, fuhr eine 63-jährige Schweizerin in Oberkirch auf der Umfahrungsstrasse mit ihrem Auto von Nottwil Richtung Oberkirch. Kurz vor der Liegenschaft Frühauf geriet die Autolenkerin offensichtlich wegen eines medizinischen Problems mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn, wo ihr drei Fahrzeuge entgegenkamen.

Bild: Luzerner Polizei

Bild: Luzerner Polizei

Während die Lenkerin des ersten Wagens noch ausweichen konnte, kam es mit dem zweiten und dritten Fahrzeug zur Kollisionen. Ein zufällig anwesender Arzt leitete sofort Wiederbelebungsmassnahmen ein. Die Frau verstarb aber auf der Unfallstelle. Die beiden anderen Autolenker verletzten sich leicht. Sie werden bei Bedarf den Hausarzt konsultieren.

Die Umfahrungstrasse musste für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch Mitglieder der Feuerwehr Region Sursee örtlich umgeleitet. Es entstand Sachschaden über rund 30'000 Franken.

pd/bep