«Autoknacker» treiben ihr Unwesen

Im Kanton Luzern – insbesondere in der Stadt Luzern – hat die Luzerner Polizei eine massive Zunahme von Autoaufbrüchen registriert. Die Polizei warnt vor weiteren Vorfällen.

Drucken
Teilen
In Luzern werden wieder vermehrt Autos aufgebrochen. Mit wenigen Handgriffen werden die Autos geknackt (gestellte Szene). (Bild: Archiv Neue LZ)

In Luzern werden wieder vermehrt Autos aufgebrochen. Mit wenigen Handgriffen werden die Autos geknackt (gestellte Szene). (Bild: Archiv Neue LZ)

In der Zeit vom 11. Januar bis zum 24. Januar ist die Zahl der Autoaufbrüche massiv angestiegen. Wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Dienstag mitteilte, haben sich die Vorfälle im Vergleich zu den Vorwochen fast verdoppelt. Im Kanton Luzern wurden in diesen beiden Wochen 50 Autos aufgebrochen – der Grossteil davon in der Stadt Luzern. Die Täter brechen die Fahrzeuge auf und entwenden daraus Bargeld, elektronische Geräte (Natels, GPS, etc.) oder andere Wertgegenstände.

Tipps der Polizei:
- Schliessen Sie beim Verlassen Ihres Fahrzeuges die Türen und den Kofferraum immer ab. Auch in geschlossenen Garagen.
- Schliessen Sie die Fenster und das Schiebedach vollständig.
- Nehmen Sie (wenn möglich) immer alle Wertgegenstände mit oder deponieren Sie diese nicht sichtbar im Fahrzeug.
- Der Kofferraum dient nicht zur sicheren Aufbewahrung von Wertgegenständen.
- Melden Sie verdächtige Wahrnehmungen der Polizei via Notruf 117.

pd/zim