Autolenker mit «Extra-Halt» vor Gemeindehaus

Ein 23-jähriger Autolenker hat am Sonntag auf einem nicht ganz üblichen Platz sein Auto «parkiert»: Vor dem Gemeindehaus in Hochdorf auf der Treppe.

Merken
Drucken
Teilen
Auf der Treppe vor dem Gemeindehaus kam das Auto zum Stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Treppe vor dem Gemeindehaus kam das Auto zum Stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Treppe vor dem Gemeindehaus kam das Auto zum Stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Auf der Treppe vor dem Gemeindehaus kam das Auto zum Stehen. (Bild: Luzerner Polizei)

Wie die Luzerner Polizei in einem Communiqué schreibt, geschah der Vorfall am Sonntag, kurz vor 12.30 Uhr, in Hochdorf. Der 23-Jährige fuhr auf der Hauptstrasse von Eschenbach Richtung Baldegg.

In Hochdorf geriet er aus noch ungeklärten Gründen in einer Linkskurve ins Schleudern. Er drehte sich und überquerte die Gegenfahrbahn und das Trottoir.

Dann kollidierte der Lenker mit der Eingangsbeleuchtung des Gemeindehauses in Hochdorf und kam auf dessen Eingangstreppe zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden dürfte einige tausend Franken betragen.

pd/ks

Die beschädigte Eingangbeleuchtung vom Gemeindehaus in Hochdorf. (Bild: Luzerner Polizei)

Die beschädigte Eingangbeleuchtung vom Gemeindehaus in Hochdorf. (Bild: Luzerner Polizei)