Autotransporter mit rostigem Chassis gestoppt

Am Samstag war auf der Autobahn A2 bei Emmenbrücke ein Autotransporter mit durchgerostetem Chassis und ohne Luftfederung unterwegs. Er wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Drucken
Teilen
Das rostige Chassis des Transporters. (Bild: Luzerner Polizei)

Das rostige Chassis des Transporters. (Bild: Luzerner Polizei)

Die Luzerner Polizei hat am Samstag auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke einen Anhängerzug mit massiven technischen Mängeln gestoppt. Der in Fahrtrichtung Süden fahrende und in Bulgarien immatrikulierter Transporter hatte acht neue Autos geladen.

Chassis mit Kanthölzern unterlegt

Laut Mitteilung der Polizei vom Dienstag ergab eine Expertise beim Strassenverkehrsamt Luzern, dass das Chassis des Sachentransportanhängers teilweise durchgerostet war und dieses, da die Luftfederung infolge Luftverlusts keine Wirkung mehr hatte, mit Kanthölzern unterlegt wurde. Im Weiteren waren die Bremswirkung das Lastwagens sowie des Sachentransportanhängers ungenügend.

Bis die Mängel behoben waren, wurde den beiden Chauffeuren die Weiterfahrt untersagt. Sie mussten eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken hinterlegen.

pd/bep

Das Chassis war mit Kanthölzern unterlegt. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Chassis war mit Kanthölzern unterlegt. (Bild: Luzerner Polizei)