Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

AWARDS: Eine besondere Auszeichnung für unsere Zeitung

Vier Awards hat die Neue Luzerner Zeitung beim «European Newspaper Award» gewonnen. Ausgezeichnet wurde der gestalterische Umgang mit journalistischen Inhalten.
Die Awards werden übergeben. Von links: Norbert Küpper (Jury-Präsident), Christian Peter Meier (Chefredaktor Neue Zuger Zeitung), Dominik Buholzer (Leiter Überregionales und Zentralschweiz am Sonntag), Sven Gallinelli (Visueller Blattmacher), Johann Oberauer (Veranstalter European Newspaper Congress). (Bild: Medienfachverlag Oberauer / APA Foto Service)

Die Awards werden übergeben. Von links: Norbert Küpper (Jury-Präsident), Christian Peter Meier (Chefredaktor Neue Zuger Zeitung), Dominik Buholzer (Leiter Überregionales und Zentralschweiz am Sonntag), Sven Gallinelli (Visueller Blattmacher), Johann Oberauer (Veranstalter European Newspaper Congress). (Bild: Medienfachverlag Oberauer / APA Foto Service)

Die Neujahrswünsche unserer Leserinnen und Leser sind Award-Würdig: Die Seite wurde in der Kategorie «Frontseiten» ausgezeichnet. (Bild: Neue LZ)Die Neujahrswünsche unserer Leserinnen und Leser sind Award-Würdig: Die Seite wurde in der Kategorie «Frontseiten» ausgezeichnet. (Bild: Neue LZ)
Diese Seite wurde in der Kategorie «Sektionstitelseiten» ausgezeichnet. (Bild: Neue LZ)Diese Seite wurde in der Kategorie «Sektionstitelseiten» ausgezeichnet. (Bild: Neue LZ)
Auch diese Seite erhielt einen Award in der Kategorie «Sektionstitelseiten». (Bild: Neue LZ)Auch diese Seite erhielt einen Award in der Kategorie «Sektionstitelseiten». (Bild: Neue LZ)
Diese Doppelseite über vier Matura-Abgänger erhielt einen Award in der Kategorie «Lokales». (Bild: Neue LZ)Diese Doppelseite über vier Matura-Abgänger erhielt einen Award in der Kategorie «Lokales». (Bild: Neue LZ)
Die grafische Darstellung, welche die Entwicklung des Preises für ein Kafi Crème zeigt, erhielt einen Award in der Kategorie «Kleine Infografiken». (Bild: Neue LZ)Die grafische Darstellung, welche die Entwicklung des Preises für ein Kafi Crème zeigt, erhielt einen Award in der Kategorie «Kleine Infografiken». (Bild: Neue LZ)
Die Awards werden übergeben. Von links: Norbert Küpper (Jury-Präsident), Christian Peter Meier (Chefredaktor Neue Zuger Zeitung), Dominik Buholzer (Leiter Überregionales und Zentralschweiz am Sonntag), Sven Gallinelli (Visueller Blattmacher), Johann Oberauer (Veranstalter European Newspaper Congress). (Bild: Medienfachverlag Oberauer / APA Foto Service)Die Awards werden übergeben. Von links: Norbert Küpper (Jury-Präsident), Christian Peter Meier (Chefredaktor Neue Zuger Zeitung), Dominik Buholzer (Leiter Überregionales und Zentralschweiz am Sonntag), Sven Gallinelli (Visueller Blattmacher), Johann Oberauer (Veranstalter European Newspaper Congress). (Bild: Medienfachverlag Oberauer / APA Foto Service)
6 Bilder

Newspaper-Awards für die Neue LZ

Einmal im Jahr wird die österreichische Hauptstadt Wien zum Pilgerort für die Journalisten-Zunft aus ganz Europa: Immer Anfag Mai findet dort nämlich der «European Newspaper Congress» statt. Da trifft man sich dann zum Fachsimpeln; in Vorträgen wird die Zukunft des Mediums Zeitung erörtert (die je nach Vortragendem von vielversprechend bis düster ausfallen kann). Und es werden Zeitungen aus ganz Europa prämiert, nämlich für ihren gestalterischen Auftritt und den innovativen Umgang mit journalistischen Themen. Zu diesem Zweck wird dann jeweils der «European Newspaper Award» verliehen».

Zu den ausgezeichneten Zeitungen gehört auch unser Titel. Für insgesamt fünf Seiten erhalten die Neue Luzerner Zeitung und ihre Regionalausgaben einen sogenannten «Award of Excellence», mit dem die besondere Gestaltung und die optisch anspruchsvolle Aufbereitung von Themen gewürdigt wird.

Die Neue LZ gehört damit - nebst dem Tages Anzeiger - zu derjenigen Schweizer Tageszeitung, die am meisten prämierte Seiten vorzuweisen hat. Am vergangenen Dienstag durften Vertreter unserer Redaktion die begehrten Diplome entgegennehmen.

Die Auszeichnungen habenuns sehrgefreut. In den letzten Jahren hat unsere Zeitung zunehmend auch in die Gestaltung investiert. Es reicht heute eben nicht mehr, Zeitungsseiten von oben bis unten mit Text zu bedrucken. Spannende Themen müssen spannend aufbereitet werden, komplexe Inhalte müssen - mit Grafiken - verständlich dargestellt werden. Es ist wie in der Kulinarik: Das Auge isst bekanntlich mit. In unserem Verständnis darf die Gestaltung von Inhalten aber nie Selbstzweck sein; es darf nicht darum gehen, dass Zeitungsseiten einfach «schön» aussehen. Sondern darum, den Inhalt unserer Artikel auch auf visueller Ebene klar und verständlich zu vermitteln.

Die gewonnenen Awards sind für uns Bestätigung, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind. Aber natürlich wäre es völlig falsch, sich nun zurückzulehnen. Am Zeitungskongress in Wien wurden unzählige Beispiele von innovativ gemachten Zeitungen gezeigt und es war offensichtlich, dass das Ringen um die richtige Aufbereitung von Inhalten niemals endet. Wir glauben, dass unsere Zeitung gerade in diesem Bereich zwar in den letzten Jahren einiges erreicht, aber auch noch viel Potenzial hat. Dieses Potenzial werden wir auch künftig ausloten und ausnützen. Aber nicht mit dem primären Ziel, Awards zu gewinnen. Denn grundsätzlich geht es auch bei der gestalterischen Aufbereitung von Inhalten nur um eines: Dass wir im Interesse unserer Leserschaft handeln, damit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, auch künftig ein ansprechend hergestelltes Produkt ausgeliefert wird. Das wird auch zukünftig unsere Antriebsfeder sein.

Sven Gallinelli

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.