Bachmann-Kunden können ihre Torte neu mit einem 3-D-Tool am Bildschirm kreieren

Die Luzerner Confiserie Bachmann startet ein Projekt für ihre digitale Kundschaft. Diese kann ihre Geburtstags- oder Hochzeitstorte mit einem 3-D-Programm zu Hause oder unterwegs zusammenstellen.

Marc Benedetti
Drucken
Teilen
Der Online-«Tortenkonfigurator» ist gemäss Bachmann weltweit einmalig. (Bild: PD)

Der Online-«Tortenkonfigurator» ist gemäss Bachmann weltweit einmalig. (Bild: PD)

Domina-Osterhäschen, rosa Schoggi oder jüngst das Schutzengeli mit eigenem Firmenlogo: Die Confiserie Bachmann ist immer für Überraschungen gut. «Digitaler Konditor – Kreieren Sie online Ihre Torte», heisst es in einem auf Youtube hochgeladenen Video zum neusten Projekt des Luzerner Traditionsunternehmens.

Die Confiserie lanciert einen Online-3-D-Tortenkonfigurator, mit dem Kunden ihre eigene Torte online zusammenstellen und diese gleich so bestellen können.

«Kunden haben Hemmungen»

Über 70 Prozent der Tortenbestellungen seien personalisierte Kreationen, schreibt Bachmann in einer Mitteilung. «Zudem sind die Kunden immer mehr gehemmt, ihre Wunschvorstellungen telefonisch zu kommunizieren.» Deshalb erhofft man sich, mit der Computeranwendung besser auf die Kundenwünsche eingehen zu können. Ein weiterer Vorteil: Der 3-D-Tortenkonfigurator ist 24 Stunden erreichbar, und man muss sich an keine Laden-Öffnungszeiten halten.

Und so funktioniert es: Bei der Konfiguration einer Wunschtorte können Form, Grösse, Aroma, Farbe und verschiedene Dekorationselemente wie Marzipanfiguren, Spielzeuge, Foto-Uploads und Schriften gewählt werden.

Die Dekorationselemente kann Nutzer nach Belieben von Hand oder mit der Maus verschoben, gedreht und sogar eingefärbt werden. Neben Marzipanfiguren und Spielzeugen können auch eigene Bilder und Fotos hochgeladen, wie auch kurze Textnachrichten angebracht werden. Dabei werden in Echtzeit der Preis und die Lieferfähigkeit angezeigt.

Den Tortenkonfigurator finden Sie hier.

Lustvolle Schoko-Osterhäsin sorgt für Kritik

Ein Schoko-Osterhase der Confiserie Bachmann sorgt in den sozialen Netzwerken für kritische Stimmen. Selbst Nationalrätin Feri betrachtet das Angebot dieser Süssigkeit als «sehr unsensibel». Geschäftsleitungsmitglied Juliane Bachmann erklärt, warum die Verantwortlichen solche Reaktionen in Kauf nehmen.
Lucien Rahm