Bäckerei Nyffenegger aus Reiden geht Konkurs – alle vier Läden sind geschlossen

Die Bäckerei Nyffenegger GmbH hat Konkurs angemeldet – vier Läden sind geschlossen. Eine über 20-jährige Firmengeschichte endet.

Janick Wetterwald
Hören
Drucken
Teilen

«Geschlossen» steht bei der Eingangstür des Café Nyffenegger in Strengelbach. Eine Google-Suche lässt ebenfalls aufhorchen: Auf rotem Hintergrund steht «Dauerhaft geschlossen» – auch bei den anderen Läden. Auf Anfrage bestätigt das Konkursamt Luzern West: Die Bäckerei Nyffenegger GmbH hat am 24. Februar den Konkurs angemeldet.

Leserbild

Im Handelsregister sind Sandra und Hans Nyffenegger als Gesellschafter eingetragen. Beide waren bisher für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. 

Bewegte Unternehmens-Geschichte

Das Ehepaar Nyffenegger eröffnete 1997 an der Hauptstrasse in Reiden ihre erste Bäckerei-Konditorei. Damals zusammen mit zwei Mitarbeitern. Das Geschäft lief gut: Im Jahr 2002 eröffneten sie zwei weitere Läden in Dagmersellen und Nebikon.

Google Maps

In Reiden mussten sie ihren Standort an der Hauptstrasse aufgeben, weil das Verkaufsgeschäft abgerissen und neu überbaut wurde. Fünf Jahre suchten die Nyffeneggers einen neuen Laden – ohne Erfolg. Zwei Jahre überbrückten sie gar in einem Provisorium, dem sogenannten «Lebkuchenhaus». Nach dieser schwierigen Zeit ging es wieder aufwärts: 2013 übernahmen sie eine Filiale in Strengelbach und schliesslich eröffneten sie ihre vierte Filiale in Mehlsecken (Gemeinde Reiden), wo sie 2011 eine neue Backstube in Betrieb nahmen.

Wie geht's weiter?

Solange weder Hans noch Sandra Nyffenegger für eine Stellungnahme zu erreichen sind, bleiben einige Fragen offen. Was sind die genauen Gründe für den Konkurs? Wie viele Mitarbeiter sind betroffen? Was passiert mit diesen Angestellten?

Was wir wissen: Zu Spitzenzeiten waren über 30 Personen bei der Bäckerei Nyffenegger angestellt.

Mehr zum Thema