Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

BÄCKEREIEN: Der Verdrängungskampf ist lanciert

Bereits sieben Bäckereien gibt es zwischen Schwanenplatz und Löwenplatz. Kein Hindernis für die Confiserie Bachmann: Sie eröffnet Ende Mai die Nummer acht.
Rosmarie Lang verkauft Brötchen in der Wey Beck, die bald neue Konkurrenz erhält. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Rosmarie Lang verkauft Brötchen in der Wey Beck, die bald neue Konkurrenz erhält. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

An der Alpenstrasse 9 wird die Confiserie Bachmann ihre sechste Filiale eröffnen. Auf 120 Quadratmetern Verkaufsfläche will Bachmann ab Ende Mai Touristen, Schüler und Passanten bedienen.

Die neue Filiale eröffnet der Luzerner Marktführer aus strategischen Überlegungen: «Wir haben in diesem Gebiet schon länger einen Standort gesucht», bestätigt Matthias Bachmann, Verwaltungsratspräsident der Confiserie Bachmann. Das mag erstaunen. Denn zwischen Schwanen- und Löwenplatz buhlen bereits sieben andere Bäckereien um Kunden.

Droht ein Verdrängungskampf? Bachmann relativiert: «Natürlich bieten wir auch Brot an, doch unser Gesamtsortiment hebt sich stark von den bestehenden Angeboten ab.» Als Beispiele nennt Bachmann das breite Angebot an Luzerner Spezialitäten. Ins neue Geschäftslokal investiert die Bäckereikette 1,4 Millionen Franken.

Emanuel Thaler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der «Neuen Luzerner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.